Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Mikroproduktion - Jahrgang 2006 - Ausgabe 4

Frank Deiter

Editorial

Kleine Ursache[ zum PDF-Download ]

Bernd Löchel

In der ersten LIGA der Mikrostrukturtechnik

Herstellung hochpräziser Mikroteile mit dem LIGA-Verfahren[ zum PDF-Download ]

Andreas Neyer, Erik Rabe, Stefan Kopetz, Markus Fleger

Rationelle Replikation mit Gießen und Rakeln

Mikrofluidische und lichtleitende Komponenten aus Polysiloxanen[ zum PDF-Download ]

Angel Lopez

Chemisches Feinätzen im Endlosverfahren

Das fotochemische Feinätzen bietet gegenüber alternativen Verfahren der Metallbearbeitung einige entscheidende Vorteile. So ist das Ätzen in Bezug auf die herstellbaren Geometrien nicht nur sehr flexibel und präzise, auch die benötigten Glasfotovorlagen sind  beispielsweise im Vergleich zu Stanzwerkzeugen  kostengünstig und mit kürzeren...[ zum PDF-Download ]

Nick Hollinshead

Mikroteile für Massenmärkte

Entwicklungen im Mikrostrukturbereich eröffnen neue Anwendungsbereiche[ zum PDF-Download ]

Dirk Oberschmidt

Mikrointegration durch gebündelte Kompetenzen

Mikroproduktion am Zentrum für Mikrosystemtechnik Berlin (ZEMI)[ zum PDF-Download ]

Astrid Rota, Philipp Imgrund, Natalie Salk, Janne Haack

-MIM wird multifunktional

Neue Möglichkeiten der Mikrofertigung mit metallischen Werkstoffen[ zum PDF-Download ]

Manfred Weigand

Dreiklang aus Werkstoff, Geometrie und Beschichtung

Beschichtungen für kleine und kleinste Zerspanungswerkzeuge[ zum PDF-Download ]

Mehr Freiraum in der 5-Achs-Bearbeitung

Zwischen Fräsmaschinen mit Positioniergenauigkeiten von ±5µm und Maschinen, die für feinmechanische und mikrotechnische Bearbeitungen mit µm-Genauigkeit vorgesehen sind, liegen Welten. Während erstere meist auf hohe Zerspanungsleistung und -kräfte ausgelegt sind, müssen Hochpräzisionsmaschinen vor allem sehr stabile Prozesse ohne Temperaturdrift...[ zum PDF-Download ]

Mikrobohrungen erhalten ihren letzten Schliff

Konventionelles Bohren mit Zerspanungswerkzeugen, Laserbohren, Stanzen oder Erodieren  um nur einige Beispiele zu nennen  sind wirtschaftliche Verfahren, die sich bereits für mikrotechnische Anwendungen qualifizieren konnten. Die effiziente Herstellung von Mikrobohrungen ist damit eigentlich kein Problem, vorausgesetzt man stellt nicht zu...[ zum PDF-Download ]

Taghi Tawakoli, Mohammad Rabiey, Benjamin Kaiser

Mit Punktkontakt zur erfolgreichen Trennung

Hochgenaues Trennen von Hartstoffen mit neuer Kinematik[ zum PDF-Download ]

Heinz Kück, Daniel Benz, Volker Mayer

Polymere in leitender Position

Sensoren und Aktoren auf Basis selektiv metallbeschichteter Polymere[ zum PDF-Download ]

Eine Klasse für sich im Laserschweißen

Der Laser 'StarWeld Select' von Rofin Baasel, Starnberg, ist kein Handschweißlaser und kein CNC-System, sondern eine neue Generation universeller Schweißlaser. Der Select arbeitet als ergonomisch optimierter Handschweißlaser...[ zum PDF-Download ]

Mehr Durchsatz durch automatisierte Inspektion

Die derzeitige Fertigung von kardio-vaskularen Gefäßimplantaten erfolgt überwiegend mit einzelkontrollierten Prozessen innerhalb der Fertigungskette. Um die Geometriekonstanz und die Beurteilung der Oberflächenqualität sicherzustellen, ist insbesondere in der Inspektion ein hoher manueller und bedienerabhängiger Anteil vorzufinden.[ zum PDF-Download ]

Anke Wagner-Menschig, Arnd Menschig

Automation macht Tempo

Automatische Roboterzelle in der Präzisionsfertigung[ zum PDF-Download ]

Mit Keramikkugeln zu biokompatiblen Lagern

Die Uhrenindustrie ist ein Eldorado für feinmechanische Innovationen. Besondere Ansprüche stellt die Uhrenindustrie auch an die Lagereinheiten, die neben einer stetigen Miniaturisierung weiteren Anforderungen in Bezug auf Reibung, Verschleiß, Spielfreiheit und Geräuschentwicklung genügen müssen.[ zum PDF-Download ]

Sergej Fatikow

Mikroroboter weisen den Weg

Roboterbasierte Automatisierung der Nanohandhabungsprozesse[ zum PDF-Download ]

Charakterisierung kleinster Strukturen

Hilfssystem unterstützt bei Messablaufplanung von Mikroteilen[ zum PDF-Download ]