Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Mikroproduktion - Jahrgang 2007 - Ausgabe 4

Frank Deiter

Editorial

Kleine Ursache[ zum PDF-Download ]

Susanne Mrotzek, Ulrike Brokmann, Annett Hesse, Dagmar Hülsenberg

Die Mikrofabrikation von Glasbauteilen und -strukturen

UV-Mikrostrukturierung von Glas für mikrosystemtechnische Anwendungen[ zum PDF-Download ]

André Hanke, Karl Malachowski

Dicht gepackt in der dritten Dimension

Intensive Forschung für ultradünne Mikrochips[ zum PDF-Download ]

Walter Michaeli, Thomas Kamps, Ernst Schmachtenberg, Ariane Lurz, Karoline Vetter, Dirk Schmiederer, Friedrich-Wilhelm Bach, Kai Möhwald, Karsten Harz, Volker Piotter, Jürgen Prokop

Mit neuen Prozessketten zu wirtschaftlicher Mikrofertigung

Neue Maschinen-, Werkzeug- und Prozesskonzepte für Mikrobauteile[ zum PDF-Download ]

Rationelle Replikation von Mikro- und Nanostrukturen

Der Formenbau spielt für die Replikation komplexer Geometrien und Oberflächen vorwiegend in der optischen und kunststoffverarbeitenden Industrie eine zentrale Rolle. Um Produkte mit neuartigen mikro- und nanotopografischen Merkmalen kostengünstig und massentauglich herstellen zu können, untersucht die Forschergruppe 'NanoReplica' am...[ zum PDF-Download ]

Richard Steinbrecht

Reinste Umgebung für feinste Laserschweißungen

Laserbearbeitung in der Glovebox[ zum PDF-Download ]

Dirk Zimmermann

Keramik ist im Kommen

Hochleistungskeramik in Feinwerktechnischen Anwendungen[ zum PDF-Download ]

Robert Meier

Miniaturisierte Motorspindeln erweitern die Möglichkeiten

Kompakte Hochfrequenz-Motorspindeln für die Mikrozerspanung[ zum PDF-Download ]

Frank Deiter

Werkstoff und Technologie geschickt kombiniert

Vom Graveurbetrieb zum integrierten TechnologieDienstleister[ zum PDF-Download ]

Christian Brecher, Frank Niehaus

Ultrapräzision  eine Frage der Einstellung

Automatische Werkzeugausrichtung für die Diamantzerspanung[ zum PDF-Download ]

Volker Franke, Antje König, Udo Klotzbach

Fest gefügt über Materialgrenzen hinweg

Laserfügen keramischer und polymerer Bauteile sowie Mikrostrukturieren mit dem Laser[ zum PDF-Download ]

Steffen Arnold, Ellen-Christine Reiff

Piezoaktoren in der Nano-Stelltechnik

Nanostelltechnik für Industrieanwendungen[ zum PDF-Download ]

Echtfarben mit Tiefenschärfe

Bei der Werkstoffanalyse, der Feinpartikelmessung oder in der Halbleiterbranche gilt es häufig, Darstellungen und Messungen weit unterhalb von 1µm vorzunehmen. In der Regel werden dafür optische Mikroskope, Rasterelektronenmikroskope (REMs) oder Oberflächen- beziehungsweise Rauheitsmessgeräte eingesetzt.[ zum PDF-Download ]

Mikrofluidik aus dem Baukasten

Wurden früher die meisten medizinischen Analysen aus Platz- und Kostengründen in zentralen Laboreinrichtungen durchgeführt, geht man heute vermehrt dazu über, medizinische Untersuchungen an Ort und Stelle mit 'Point-of-Care-Geräten' durchzuführen. Diese Entwicklung ermöglicht eine beschleunigte Diagnose, durch die eine folgerichtige Therapie...[ zum PDF-Download ]

Vibrationen auf der Spur

Antriebssysteme, die beschädigte oder verformte Komponenten wie beispielsweise Zahnräder enthalten, erzeugen unerwünschte Betriebsgeräusche und müssen deshalb in der Fertigung erkannt und aussortiert werden. Als optimale Messtechnik hat sich dabei die Laservibrometrie erwiesen, die eine berührungsfreie automatische und zuverlässige...[ zum PDF-Download ]

Echtfarben mit Tiefenschärfe

Bei der Werkstoffanalyse, der Feinpartikelmessung oder in der Halbleiterbranche gilt es häufig, Darstellungen und Messungen weit unterhalb von 1µm vorzunehmen. In der Regel werden dafür optische Mikroskope, Rasterelektronenmikroskope (REMs) oder Oberflächen- beziehungsweise Rauheitsmessgeräte eingesetzt.[ zum PDF-Download ]