Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Mikroproduktion - Jahrgang 2009 - Ausgabe 2

Editorial

Freies Spiel der Kräfte[ zum PDF-Download ]

Elsbeth Heinzelmann

Mikromontage-Power im Pocket-Format

Der Trend zur Miniaturisierung betrifft nicht nur eine Vielzahl an Bauteilen und Systemen, auch die zur Fertigung notwendigen Maschinen existieren bereits im DESKTOP-FORMAT. Jetzt schreitet auch die Kommerzialisierung dieser Mikromontageanlagen und -roboter voran.[ zum PDF-Download ]

Flavio Milanesi

Mikromontage mit chirurgischer Präzision

Die Automation komplexer Montageprozesse ist mit einem hohen Engineering-Aufwand verbunden und fordert besonders in der Medizintechnik große Sorgfalt. Die industrielle Montage von CHIRURGISCHEM NAHTMATERIAL in kleinen und mittleren Losgrößen konnte jetzt in einer Standardmaschine gelöst werden.[ zum PDF-Download ]

Dietrich Homburg, Andreas Zeiff

Gewaltenteilung für Linearstelltische

Linearstelltische, die per Piezoaktoren selbst Nanometer-Schritte ausführen, haben sich seit längerer Zeit bewährt. Nachteilig ist aber die geringe Dynamik der Antriebe sowie die beschränkte Vorschublänge. DIE LÖSUNG: eine Kombination aus einem schnellen DC-Antrieb und einem hochpräzisen Piezorotationsantrieb auf einer gemeinsamen Spindel.[ zum PDF-Download ]

Thomas Link

One-Stop-Shop der Mikrosystemtechnik

Auf Basis eines systematischen Projektmanagements und breiten Technologiespektrums leisten APPLIKATIONSZENTREN wertvolle Dienste bei der marktgerechten Umsetzung mikrotechnischer Entwicklungen. Damit kann die Mikrotechnik eine enorme Hebelwirkung für die Wettbewerbsfähigkeit zahlloser Produkte entfalten.[ zum PDF-Download ]

Mit Teamwork zum Markterfolg

Die MicroMountains Applications AG in Villingen-Schwenningen widmet sich als eines von fünf BMBF-geförderten Applikationszentren der Intensivierung des TECHNOLOGIETRANSFERS. Wir sprachen mit deren Leiter, Dr. Thomas Link, über das Konzept.[ zum PDF-Download ]

Angelika Backes

Energie kann man ernten

Erntehelfer mit unbegrenzter Lebensdauer  das sind speziell für die Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik entwickelte Systeme, die autonom sind, über unbegrenzte Betriebszeit verfügen und keine Wartung erfordern.  ENERGIE HARVESTING ist das Zauberwort für die Energiegewinnung im Kleinstformat.[ zum PDF-Download ]

Mehr Power ohne Batterien

Die Dünnschichttechnik erlaubt die kostengünstige Herstellung von Thermoelementen, die auf wenigen Quadratmillimetern sehr hohe Leistungsdichten aufweisen. Ergebnis ist jetzt ein mittels ENERGY HARVESTING betriebener Funksensor.[ zum PDF-Download ]

Jack Gabzdyl, Gregory Flinn

Faserlaser für Solar- und Dünnschichttechnik

Dank seiner Strahlqualität, -intensität und -pulsflexibilität erobert der Faserlaser Anwendungen, die bisher den kurzwelligen Lasertechnologien vorbehalten waren. Dazu zählt beispielsweise die Dünnschichttechnik oder das RITZEN und SCHNEIDEN von Silizium in der Fotovoltaik.[ zum PDF-Download ]

Frank Deiter

Mikrolaserschweißen festigt Kundenbindung

Je präziser die Bearbeitungsaufgaben und je filigraner die Bauteile, desto mehr können sie von den Vorteilen moderner Lasertechnik profitieren. Voraussetzungen sind allerdings eine LASERGERECHTE Konstruktion sowie maßgeschneiderte Lösungen im Vorrichtungsbau.[ zum PDF-Download ]

Volker Schulze, Christoph Ruhs, Christoph Kühlewein, Marco Deuchert

Geometrieoptimierung von Mikrofräsern

Derzeitige Geometrien von Mikrofräsern entsprechen weitgehend ihren Pendants aus der Makrowelt. Wegen zahlreicher ungelöster SKALIERUNGSPROBLEME wurde nun eine optimierte Mikrofräsergeometrie unter Zuhilfenahme von FEM-Simulation entwickelt, mittels EDM hergestellt und in Versuchsreihen validiert.[ zum PDF-Download ]

Konrad Mücke

100 000 Umdrehungen auf (fast) jeder Maschine

Kompakte Hochfrequenz-Motorspindeln bringen die Vorteile der Hochgeschwindigkeits- und Komplettbearbeitung auf Dreh- und Fräszentren wirkungsvoll zur Geltung. Ein zusätzliches Plus an Flexibilität bieten WINKELVERSTELLBARE Varianten, bei denen sich die Achsrichtung des Werkzeugs nahezu beliebig verändern lässt.[ zum PDF-Download ]

Selektives Beschichten in 3D

Die Anwendung bestehender Beschichtungsverfahren beschränkt sich auf ebene Substrate. Zur konturgenauen Beschichtung ausgewählter Mikrostrukturen innerhalb von 3D-Bauteilen liefert die MIKRODISPENSTECHNIK einen Lösungsansatz.[ zum PDF-Download ]

Michael Neugebauer, Tobias Brandstetter

Mikromessgerät auf dem Prüfstand

Können taktile 3D-Koordinatenmessgeräte im Genauigkeitsbereich von weniger als 0,1 µm noch REPRODUZIERBARE Messergebnisse liefern? Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig hat dazu das 3D-Mikro-Koordinatenmessgerät F25 von Carl Zeiss untersucht.[ zum PDF-Download ]

In vollem Umfang messen

Bei der Qualitätssicherung von SCHAFTWERKZEUGEN werden bis zu 60 Oberflächenparameter erfasst. Die hochauflösende Messung von Form und Rauheit erfolgt am gesamten Umfang der komplexen Werkzeuge.[ zum PDF-Download ]