Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Mikroproduktion - Jahrgang 2012 - Ausgabe 3

Mikrooptische Replikation mit ›Step and Repeat‹

Für die UV-Replikation mikrooptischer Komponenten werden arrayhafte Replikationsmaster durch die wiederholte Abformung eines ultrapräzisionsbearbeiteten Einzellinsenstempels erstellt.[ zum PDF-Download ]

Friedrich-Wilhelm Bach, Philip Dellinger et al

Oberflächenveredelung durch Metall-Kapillardruckgießen

Physikalische Phänomene wie Oberflächenspannung sowie elektrostatische und Kapillarkräfte werden beim Metall-Kapillardruckgießen gezielt zur Formgebung von metallischen Mikrobauteilen genutzt. Zur Oberflächenveredlung lassen sich PVD-Schichten von der Gießform auf das Mikrobauteil transplantieren.[ zum PDF-Download ]

Dietmar Drummer und Karoline Vetter

Mikrostrukturen detailgetreu abformen

Die Abformung von Mikrostrukturen mithilfe des Spritzgießens stellt hohe Anforderungen an die Werkzeug- und Prozesstechnik. Durch das Expansions-spritzgießen kann die Fließfrontgeschwindigkeit und die Druckübertragung im Werkzeug und damit die Abformqualität von Mikrostrukturen verbessert werden.[ zum PDF-Download ]

Klein und fein geschnitten

Feinmechanische Präzisionsteile[ zum PDF-Download ]

Warum den μm spalten?

Sollen mikrotechnische Prozesse automatisiert werden, kommt dem reproduzierbaren Werkstückwechsel eine zentrale Rolle zu. Gefragt sind deshalb Nullpunktspannsysteme mit μm-Genauigkeit.[ zum PDF-Download ]

Mit ultrapräzisem Rundlauf

Um komplexe und kleine Drehteile zur Weiterbearbeitung optimal zu spannen, brauchen Langdreher maßgeschneiderte Sonderspannzangen. UP-Rundlauf-genauigkeit und makellose Oberflächen gehören dabei zum Plichtenheft im Spannmittelbau.[ zum PDF-Download ]

Sauber fräst am längsten

Bleiben in der Mikrozerspanung Späne in der Schneidzone zurück, kann dies die Prozesssicherheit und Bearbeitungsqualität erheblich beeinträchtigen. Abhilfe schafft ein neues System, das die Späne zuverlässig aus dem Bearbeitungs-raum entfernt.[ zum PDF-Download ]

Winfried Weiland

Mikrometer messen kann so einfach sein

Halb so dick wie ein Haar sind mitunter die Werkzeugdurchmesser bei der mechanischen Mikrobearbeitung im Hause W-Präzisionstechnik. Für die Werkzeugeinstellung und die Bruchkontrolle der empfindlichen Werkzeuge empfehlen sich laserbasierte Messsysteme.[ zum PDF-Download ]

Markus Vos

Präzision wird produktiv

Das Fräsen hochgenauer Mikrostrukturen bei größtmöglichem Bearbeitungs-raum ist beispielsweise in der Uhrenindustrie gefragt, um viele Werkstücke mit geringen Nebenzeiten bearbeiten zu können. Eine neu entwickelte Mikrofräs-maschine ist hier in ihrem Element.[ zum PDF-Download ]

Individualisierte Freiformlinsen

Nichtsphärische Glasoptiken wie Fotoobjektive oder Gleitsichtbrillengläser sind aufgrund ihrer aufwendigen Fertigung noch sehr teuer. Mit einem vom Fraun-hofer ILT entwickelten Laserabtragsverfahren für Asphären und Freiformoptiken soll künftig nahezu jede beliebige Oberflächengeometrie in kurzer Zeit herstellbar sein.[ zum PDF-Download ]

Laserschweißlösung in Rekordzeit

Von der Investitionsentscheidung bis zur Serienproduktion in vier Wochen – so flott ging die komplette Neueinführung eines Laserprozesses mit Verfahrensentwicklung, Inbetriebnahme und Anwenderausbildung in einem mittelständischen Betrieb vonstatten.[ zum PDF-Download ]

Präzisionsfertigung im Test

Im Photonik-Zentrum Kaiserslautern erproben Forscher und Unternehmen die Möglichkeiten der Lasermikrobearbeitung. Eine universelle Produktionsanlage mit verschiedenen Wellenlängen und Pulstypen zeigt das breite Anwendungs-spektrum der Lasertechnik, das unter Praxisbedingungen auf Herz und Nieren geprüft werden kann.[ zum PDF-Download ]

Lasersysteme für individuelle 3D-Spanbrecher

Bei der Optimierung von Zerspanungsprozessen spielen die Werkzeuggeometrie im Allgemeinen und die Spanleitstufe im Besonderen eine zentrale Rolle. Zur Bearbeitung der hochharten Werkstoffe empfehlen sich hochpräzise Laser-systeme, mit denen selbst individuelle Spanbrecher problemlos erstellt werden können.[ zum PDF-Download ]

Eduard Fassbind

Femtosekundenlaser im kompakten Industriedesign

Ultrakurzpulslaser sind in vielerlei Hinsicht ideale Werkzeuge für die Mikrobearbeitung. Das volle Potenzial dieser Laserklasse kann aber nur durch anwendungsgerechte und industrietaugliche Gesamtsysteme erschlossen werden. Ein besonders kompaktes System wird jetzt auf der Lasys in Stuttgart als Weltneuheit vorgestellt.[ zum PDF-Download ]

Malte Borges

Keramikbearbeitung mit dem UV-Laser

Technische Keramiken können klassische Elektronikkomponenten sinnvoll ergänzen, sind aber schwierig zu bearbeiten. Der UV-Laser kann hier deutlich punkten. Doch erst das Zusammenspiel von Hard- und Software garantiert höchste Präzision.[ zum PDF-Download ]

Michael Kröner und Peter Woias

Klarmachen zum ›Ernten‹!

Das Micro Energy Harvesting ist heute an der Schwelle zur Kommerzialisierung angekommen. Im Blickpunkt der Forschung stehen nun Themen wie die Optimierung von Generatoren oder die Entwicklung leistungsarmer System-konzepte. Auch bei den Materialien für die Thermoelektrik, Piezoelektrik oder Photovoltaik sowie bei produktionstechnischen Aspekten...[ zum PDF-Download ]

Toleranzen tendieren gegen null

Das Interview mit Dr. Karl Spanner, Geschäftsführer von Physik Instrumente, beleuchtet die vom 18. bis 20. Juni auf der Actuator 2012 präsentierten Innovationen im Bereich der Piezoaktorik und Nanopositionierung sowie den allgemeinen Markt für Mikroantriebe.[ zum PDF-Download ]

Editorial

Entern? Ändern? Ernten![ zum PDF-Download ]