Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Mikroproduktion - Jahrgang 2012 - Ausgabe 6

›Spannung‹ in Sekundenschnelle

Wenn konventionelle Spanntechniken bei der Bearbeitung kritischer Teile keine akzeptablen Resultate ermöglichen, müssen individuelle Lösungen her, wie zum Beispiel das vielseitige Vakuumspannen.[ zum PDF-Download ]

Jim Johnston

Präzise Dosierung mit modernen Steuerungssystemen

Für die exakte Positionierung eines Dosierkopfs bei gleichzeitiger Koordinierung des Materialflusses wurde eine leistungsstarke Bewegungssteuerung mit Echtzeit-Kinematik und positionssynchronem Ausgangstrigger programmiert, um Entwicklungszeiten zu verkürzen und die Prozesskontrolle zu verbessern.[ zum PDF-Download ]

Mit dem Laserschmelzen in neue Fertigungsdimensionen

Mit zunehmender Werkstück-Komplexität rückt die bisher überwiegend für Prototypen oder auf Forschungsebene genutzte generative Fertigung in den Fokus der Produktion. Bauteile aus nahezu allen Metallen lassen sich mit dem Laserschmelzen direkt aus CAD-Daten herstellen.[ zum PDF-Download ]

Florian Hugger und Caroline Held

Laserstrahlen schaffen starke Kontakte

Während das Weichlöten den gestiegenen Anforderungen in der Mikroelek-tronikproduktion nicht länger gerecht wird, zeigen das laserstrahlbasierte Schweißen und Hartlöten erhebliches Potenzial. Besonders das Laserstrahl-schmelzen und anschließende Platzieren von Formteilen überzeugt bei der Kontaktierung empfindlicher Bauteile.[ zum PDF-Download ]

Frank Deiter

Drahterodieren geht in die nächste Runde

Mit dem funkenerosiven Schleifen steht eine vielversprechende Alternative zum (Hart-)Drehen oder Feinschleifen rotationssymmetrischer Mikrobauteile bereit. Dank kompakter Rotier- und Indexierspindeln steigen das Anwendungs-spektrum und die Prozesssicherheit.[ zum PDF-Download ]

Mikro- und Nanopositioniersysteme mit piezoelektrischen Motoren

Die Nachfrage nach komplexen, hochpräzisen Linearsystemen nimmt weltweit zu. Spezialisten wie PM-Bearings entwickeln kundenspezifische Lösungen auf Basis der Piezotechnik, die auch für Vakuumanwendungen geeignet sind.[ zum PDF-Download ]

Ressourcenschonende und bedarfsgerechte Reinraumtechnik

Um die hohen Betriebskosten von Reinräumen zu senken, wurde jetzt eine Steuerung entwickelt, mit deren Hilfe modulare Reinräume immer nur so viel Energie verbrauchen, wie es der geforderte Reinheitsgrad unbedingt verlangt.[ zum PDF-Download ]

Maßgeschneiderte Visualisierungslösungen im Submikrometerbereich

›Gemeinsam beschleunigen, gemeinsam entlasten‹ lautet die Vision, mit der die NTS-Group ihre Rolle als Systemlieferant umschreibt. In Zusammenarbeit mit Phenom-World führte dies zur Entwicklung und Produktion des hochwertigen und benutzerfreundlichen Phenom-Desktop-Rasterelektronenmikroskops (SEM).[ zum PDF-Download ]

Taktiler Messtaster für ultrapräzise 3D-Messtechnik

Die taktile Messtechnik erschließt selbst Genauigkeiten im Submikrometer-bereich und weit darunter. Damit kleinste Mikroteile aus unterschiedlichen Werkstoffen zerstörungsfrei gemessen werden können, sind minimale Antastkräfte Pflicht. Selbst scannende 3D-Messungen sind möglich.[ zum PDF-Download ]

Präzise, reine Montage

Die ›ProMu‹ ist eine modulare Plattform für die hochpräzise Montage besonders kleiner Produkte in einer reinen Umgebung. Die Produktionsmaschine ist vor allem bei der Fertigung von Mobilfunkgeräten, in der optischen Industrie sowie in der Medizin- und Solarindustrie geeignet.[ zum PDF-Download ]

Mikrogenauigkeit für schnelle Pikolitermessungen

Um das Volumen sehr kleiner Tropfen (< 10 pl), die mit großer Geschwin-digkeit ›fliegen‹, analysieren zu können, werden ein extrem kurzes Blitzlicht (< 150 ns), eine präzise Positionierung und ein Timing auf Nanosekundenniveau benötigt. Auch die Volumenberechnung ist aufgrund der sich ständig verändernden Form des Tropfens äußerst komplex.[ zum PDF-Download ]

Keramik als Dämpfungselement für Mikro- und Nanovibrationen

Beste Dämpfungseigenschaften durch ein steifes keramisches Material? Mit ›Ultra Damping Ceramics‹ lassen sich störende Vibrationen durch die einfache Integration in bestehende mechatronische Systeme direkt am Prozess dämpfen.[ zum PDF-Download ]

Spritzgießen mikrostrukturierter Substrate für Point-of-Care-Produkte

Die Abformung mikrooptischer und -fluidischer Strukturen auf Substraten mit einem großen Durchmesser stellt eine enorme Herausforderung an die Prozess-technik dar, weil das Verhältnis des Fließwegs zur Wanddicke ungünstig ist. Dank der Erfahrungen in der Produktion optischer Datendisks lässt sich diese Hürde meistern.[ zum PDF-Download ]

Feinätzen von Präzisionsteilen

Das Feinätzen punktet mit niedrigen Werkzeugkosten und hoher Präzision in einem breiten Materialspektrum.[ zum PDF-Download ]

Vermeidung von Verunreinigung sensitiver Instrumente

Für die Fertigung wissenschaftlicher Instrumente werden eine reine Produktions-umgebung und eine solide Prozesskontrolle vorausgesetzt . Aber auch bei der Halbleiter-, Rüstungs- und Photonikindustrie können sich Verunreinigungen negativ auswirken, sodass es zu Ausfällen oder zur Leistungsminderung beim Endprodukt kommt.[ zum PDF-Download ]

Metallumformung mit dünnwandigem Stauchen

Beim dünnwandigen Stauchen wird Metall unter sehr hohem Druck verflüssigt und in die gewünschte Form gebracht. Das Material wird damit nicht nur fester, auch die Spannungsverteilung im Bauteil ist günstiger, was neue Bauteildesigns ermöglicht.[ zum PDF-Download ]

Mikro- und Nanostrukturen auf Freiformoberflächen

Mittels Ultrakurzpulslaser lassen sich erstmals funktionale Mikro- und Nano-strukturen auf komplexen Oberflächen anbringen. Mit einer hochpräzisen 5-Achs-Maschine, in die ein Pikosekundenlaser integriert wurde, werden Spritzgussformen strukturiert, die eine massentaugliche Fertigung von Kunststoffteilen mit Funktionalstruktur ermöglichen[ zum PDF-Download ]

Jan van Moorsel

Internationale Präzisionsmesse vom 28. bis 29. November 2012 in Veldhoven (NL)

Hoch- und Ultrapräzisionstechnologie von der Produktentwicklung bis zur Produktion sind Themen der 12. Präzisionsmesse, die am 28. und 29. November im niederländischen Veldhoven stattfindet. Darin zeigt ein breites Netzwerk rund um namhafte OEM-Unternehmen wie Philips, ASML oder FEI sein Können.[ zum PDF-Download ]

Frank Deiter

Mit Re-Design zur schlanken Baugruppe

Neben der Produktion mikromechanischer Komponenten zählt auch die Montage von komplexen Baugruppen zur Kernkompetenz von Piguet Frères aus Le Brassus/Schweiz. In der Gesamtschau ergeben sich daraus beträchtliche Einsparpotenziale für den Kunden.[ zum PDF-Download ]

Hartfräsen am Leistungslimit

Mikrofräsen von Vollhartmetall[ zum PDF-Download ]

Frank Deiter

Der Trick mit dem Track

Mit der Produktionszelle ›Micro-män‹ hat das Unternehmen Männer aus Bahlingen ein raffiniertes Konzept für das Spritzgießen von Mikroteilen vorgestellt. Erste Kundenprojekte belegen das Potenzial auch bei komplexen 2K-Formteilen, Kleinserien oder in der Variantenfertigung.[ zum PDF-Download ]

Keramik gibt Kontra

Werkzeugeinsätze aus leitfähiger Keramik[ zum PDF-Download ]

Nicolaus Hettler und Gregory Flinn

Mikrofabrikation für multi-μ-funktionale Bauteile

Multi-μ-funktionale Mikrofluidiksysteme als Lösung für kostengünstiges Screening und Monitoring gewinnen in den Medizin-, Umwelt- und Biowissen-schaften zunehmend an Bedeutung. Ihre Herstellung erfordert eine vollständig integrierte Prozesskette und die Beherrschung hochmoderner Mikrofabrikations-technologien.[ zum PDF-Download ]

Selektives laserinduziertes Ätzen

Strukturierung transparenter Materialien[ zum PDF-Download ]

Joachim Schulz und Isabelle Kempf

Neue Impulse für eine kostengünstige LIGA

Hohe Aspektverhältnisse bei glatten Seitenwänden und zunehmender Miniaturisierung sind die Stärken der Röntgen-Lithografie, die mit technischen Neuerungen die Grenzen der Mikro- und Nanoproduktion verschiebt. Aus den Life-Sciences, der Photonik und der Mikrofluidik kommt eine wachsende Nachfrage.[ zum PDF-Download ]

Mikrofluidik in der Medizintechnik

Die Lab-on-a-Chip-Technik zeigt ein rasantes Wachstum innerhalb der Medizin-technik. Sie wird durch Innovationen im Bereich Design, Material und Prozess-technik kontinuierlich optimiert.[ zum PDF-Download ]