Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt
Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Eitzenberger GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Eine Branche im Wandel und Umbruch

Durch unterschiedliche Entwicklungen werden derzeit tiefgreifende Veränderungen in der Industriellen Reinigungstechnik angestoßen. Gerhard Koblenzer sagt dazu im Interview: »Das Ziel ist noch nicht klar – die neuen Anforderungen sind es jedoch schon.«

Bild 1. Feinstpartikel im ein- bis zweistelligen μm-Bereich, durch UV-Licht sichtbar gemacht

Jahrzehntelang war er der verlässliche Goldesel der Industrie: der deutsche Maschinenbau. Doch die Zeiten haben sich drastisch geändert. Die Branche leidet schon länger unter einem globalen Nachfrageeinbruch, was auch bereits zu Stellenabbau in den verschiedensten Zulieferersträngen geführt hat. Die Gründe für den Wandel sind viel fältig. So spielen etwa demografische Veränderungen, eine neue Arbeitswelt, die Digitalisierung in allen Lebensbereichen sowie das Konsumverhalten in Bezug auf Umwelt und Mobilität eine große Rolle. Der moderne Konsum verlangt auf der einen Seite eine gewisse Individualisierung bei Massenprodukten, auf der anderen Seite gehen in der industriellen Produktion, wie etwa im Automotive-Sektor, die Stückzahlen zurück. Hinzu kommen neue Fertigungsverfahren und -prozesse, die natürlich auch die Industrielle Reinigungstechnik immens beeinflussen (Bilder 1 bis 4).

 

Das alles erscheint neu und vor allen Dingen viel auf einmal. Doch die Tendenzen in diese Richtung waren bereits vor Jahren sichtbar, wenngleich deren Auswirkungen zeitlich noch nicht zugeordnet werden konnten. Die multiplen Krisen der Vergangenheit haben jedoch dazu geführt, dass sich alle Veränderungen in kürzester Zeit beschleunigten und ad hoc manifestierten. Das Ergebnis: Einerseits wird Alt - bekanntes infrage gestellt, andererseits ist aber das neue Ziel aus vielerlei Gründen noch nicht zuverlässig erkennbar. »Die neuen Anforderungen, die sich aus der aktuellen Situation ergeben, sind hingegen klar«, sagt Gerhard Koblenzer, CEO der LPW Reinigungssysteme GmbH im schwäbischen Riederich (Bild 6). Im Interview verrät er uns, was mit diesem Umbruch zu erwarten ist und worauf sich Hersteller von Reinigungsanlagen einstellen müssen. […]

 

HERSTELLER

LPW Reinigungssysteme GmbH

D-72585 Riederich

Tel. +49 7123 3804-0

www.lpw-cleaning.de

Den vollständigen Artikel lesen