Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Eitzenberger GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Mehr-K-Technik goes Micro

Beim Mehrkomponenten-Spritzgießen werden multifunktionelle Formteile aus zwei oder mehr Kunststoffen hergestellt. Nun hält die Mehr-K-Technik auch bei der Produktion von Mikroteilen Einzug und erschließt selbst Anwendungen im Flüssigsilikon-Spritzguss oder im Metall-/Keramik-Pulverspritzguss.

Bild 1. Blick in den Innen­raum der Mehrkompo­nentenma­schine ›Micro­Power‹ von Wittmann Battenfeld

Mit den Modellen ›MicroPower‹ und ›SmartPower‹ in 2K-Ausführung hat das Unternehmen Wittmann Battenfeld aus Kottingbrunn (Österreich) die Mehrkomponententechnik (Combimould) nun auf allen Maschinen seiner Power-Serie installiert (Bild 1). Dabei ist die ›MicroPower 15/10H/10H‹ die erste 2-Kom­ponenten-Maschine der für den Spritzguss von Kleinst- und Mikroteilen konzipierten vollelektrischen MicroPower-Serie und laut Hersteller die einzige eigenständige Mehrkomponentenmaschine im Mikrosegment am Markt.

 

Unterschiedliche Farben und Materialien
Die mit zwei horizontalen Spritzaggregaten und einem Drehteller ausgestattete 15-Tonnen-Anlage kann sowohl für den 1- als auch für den 2-Kompo­nenten-Spritzguss eingesetzt werden. Das heißt, es besteht zum einen die Möglichkeit, Teile in unterschiedlichen Farben und aus unterschiedlichen Materialien zu spritzen, und zum anderen, in ein und demselben Zyklus zwei unterschiedliche Teile her­zustellen. In letzterem Fall sorgen zwei Auswerfer für ein paralleles Auswerfen der Teile. Beim Einsatz der Maschine im Mehrkomponentenbetrieb erlaubt der in die Maschine integrierte Drehteller das Nachdrehen des Teils zum zweiten Spritzaggregat und zurück (Bild 2). Auch ein Einlegen und Umspritzen von Teilen ist mit der MicroPower in Combimould-Ausführung komfortabel realisierbar. Neben dem Spritzen von Teilen in unterschiedlichen Thermoplasten und Farben bietet sich die Mehrkomponentenmaschine auch für den Flüssigsilikon-Spritzguss oder den Metall-/Keramik-Pulverspritzguss an. [...]

 

Hersteller
Wittmannn Battenfeld GmbH
A-2542 Kottingbrunn
Tel. +43 2252 404-0
info@wittmann-group.com 
www.wittmann-group.com 

Den vollständigen Artikel lesen

Zum freien PDF-Download