Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Werkzeugmessung auf der Maschine



Verbesserte Wiederholgenauigkeit. Die zweite Generation seines berührungslosen Werkzeugkontrollsystems ›NC4+ Blue‹ wird Renishaw, Pliezhausen, auf der Messe EMO Mailand 2021 vorstellen. Das neue System wird eines von vielen Prozessregelungslösungen für die intelligente Fabrik sein. 

 

Die Lösung ist eine Weiterentwicklung des ursprünglichen NC4+ Blue, das auf der EMO Hannover 2019 erstmals präsentiert wurde, verfügt über eine kompakte Bauweise und ist in vier Größen mit Arbeitsabständen von 55 mm bis 240 mm erhältlich. Die Messwiederholgenauigkeit wurde ebenfalls bei der gesamten Baureihe verbessert und beträgt jetzt bei kleineren Abständen bis zu +/- 0,5 µm.

 

Die Systeme NC4+ Blue sind mit der blauen Lasertechnologie und einer verbesserten Optik ausgestattet und liefern, wie der Hersteller erklärt, eine deutlich höhere Genauigkeit bei der Werkzeugmessung. Dadurch können Werkstücke genauer und effizienter bearbeitet werden. Das blaue Laserlicht besitzt im Vergleich zu den roten Laserquellen der klassischen berührungslosen Werkzeugkontrollsysteme eine kürzere Wellenlänge, was zu einer optimierten Laserstrahlgeometrie führt. Dies ermöglicht die Messung sehr kleiner Werkzeuge bei gleichzeitiger Minimierung von Messfehlern, die von Werkzeug zu Werkzeug auftreten – ein wichtiger Aspekt bei der Bearbeitung mit einer hohen Anzahl an unterschiedlichen Schneidwerkzeugen.

 

NC4+ Blue Systeme arbeiten mit dem Renishaw-Softwarepaket zur berührungslosen Werkzeugmessung. Dieses wird, wie das Unternehmen erklärt, ständig weiterentwickelt, um eine schnelle, robuste und zuverlässige Messung selbst bei nassen Bedingungen zu gewährleisten. 

 

Der Innenraum eines Bearbeitungszentrums ist eine raue Umgebung – Kühlmittel, Späne und Staub sind überall anzutreffen. Der Kühlmittelnebel kann beispielsweise die Luft sättigen und schnell alle freiliegenden optischen Oberflächen überziehen. Jedes Laser-Werkzeugkontrollsystem braucht unabhängig vom optischen Aufbau eine saubere Optik und einen ungehinderten Strahlengang, um zu funktionieren. Der NC4+ Blue nutzt die Systeme ›MicroHole‹ und ›PassiveSeal‹ für den Optikschutz und ermöglicht so eine schnelle und zuverlässige Werkzeugmessung, selbst bei nassen Bedingungen. Die MicroHole-Technik stellt sicher, dass die Optik während der Messung vor Verschmutzung geschützt ist. 

 

NC4+ Blue wird bereits auf den zahlreichen grafischen Benutzeroberflächen von Renishaw unterstützt. Geliefert werden Daten, die eine intelligente Entscheidungsfindung im Rahmen von Industrie 4.0 möglich machen.

 

www.renishaw.de/nc4blue