Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Fachkonferenz für Mikrosystemtechnik



Digitalisierung, Photonik und Medizintechnik. Der 9. MikroSystemTechnik Kongress wird vom 8. bis 10.11.2021 in Ludwigsburg bei Stuttgart stattfinden. Die Veranstaltung ist die größte nationale Fachkonferenz in der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und bringt Vertreter von mittelständischen Industrieunternehmen, Forschungsinstituten, Universitäten und Hochschulen sowie aus Ministerien des Bundes und des Landes an einen Tisch. Thematisiert wird der nationale Stand der Technik, zukünftige Bedarfe und Initiativen werden abgestimmt und auf den Weg gebracht.

 

Viele der Schwerpunkte aus dem Jahr 2019 setzen sich auch 2021 fort. Der aktuelle Kongress wird Themen wie Digitalisierung, Photonik und optische Technologien sowie Medizintechnik beleuchten. Die Digitalisierung erhält nach der Corona Krise 2020 einen noch höheren Stellenwert bei dezentralen Arbeitsprozessen und bei der Weiterentwicklung der Megathemen Internet der Dinge (Internet of Things), Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz (KI). Die Photonik und die optischen Technologien führen dabei nicht nur zu einer dramatischen Erhöhung der verfügbaren Datenraten, sondern sie ermöglichen zudem neue Anwendungen in der Mikrosystemtechnik von der Sensorik/Aktorik bis hin zu den Quantentechnologien. Die Medizintechnik profitiert ebenfalls maßgeblich von den Fortschritten in der Mikrosystemtechnik durch die Entwicklung neuer Lösungen in der Diagnostik, Point-of-Care und bei Implantaten.

 

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Montag, den 8. November 2021, werden unter anderem VDE-Präsident Prof. Armin Schnettler, Staatssekretär Prof. Wolf-Dieter Lukas vom BMBF und Jens Fabrowsky, Executive Vice President bei Robert Bosch, als Sprecher vertreten sein.

 

Vier Keynote-Vorträge erwarten die Teilnehmer: Jörg Wrachtrup, Head of Department des 3rd Physics Institute an der Universität Stuttgart, referiert über »Quantensensoren auf dem Weg in die Anwendung«. Der Vortagstitel von Prof. Dr. Michael Totzeck, Carl Zeiss, lautet »From digitalization to smartification«. Über »Zwei-Photonen-Polymerisation als Schlüsseltechnologie der Mikrofabrikation« berichtet Martin Hermatschweiler von Nanoscribe. Der vierte Vortrag stammt von Dr. Stefan Mengel, Leiter des BMBF-Referats »Elektronik und Autonomes Fahren« und thematisiert die BMBF-Strategie zur Technologiesouveränität.

 

Der MikroSystemTechnik Kongress ist eine gemeinsame Veranstaltung des BMBF und des VDE. Sie wird von der VDE VDI GMM sowie der VDI/VDE Innovation + Technik organisiert. Als Konferenz-Chairman fungiert Prof. Dr. Joachim Burghartz.

 

www.mikrosystemtechnik-kongress.de