Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems Consult GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Kompakter und robuster Computertomograph



Der ›Zeiss VoluMax 9 Titan‹ ist ein kompaktes Hochleistungssystem für Qualitätsprüfungen von Batteriemodulen

Inspektion großer und dichter Teile. Das 450 kV starke CT-System ›VoluMax 9 Titan‹ von Zeiss, Oberkochen, verbindet kompaktes Design mit robuster Leistung. Das einfach zu bedienende Gerät erstellt scharfe Röntgenbilder großer und dichter Teile, zum Beispiel von Batteriemodulen, und leistet seinen Beitrag zur schnellen und präzisen Qualitätssicherung.

 

Während klassische Produkte dieser Kategorie einen ganzen Raum nur für sich benötigen, ist das System laut Petra Schmidt, Leiterin des X-Ray Geschäftsbereichs bei der Zeiss Industrial Quality Solutions »sehr kompakt und passt perfekt in jedes Qualitätslabor sowie in unmittelbarer Nähe der Produktionslinie.«

 

Die Abmessungen der Lösung betragen 2.750 x 2.350 x 1.750 mm. Schmidt erklärt dazu: »Auf dem Markt befindet sich keine andere Lösung mit vergleichbarer Leistung bei einer so kleinen Aufstellfläche.«

 

Ergänzend merkt ihr Kollege Albert Mo, verantwortlich für das Zeiss Battery Competence Center in Shanghai an, dass man nur »mit viel Power und hoher Spannung in große Module eindringen und damit genaue Ergebnisse innerhalb einer angemessenen Zykluszeit erzielen kann«. Trotz der kompakten Abmessungen ist die neue Lösung mit 1.500 W und einem 3k-Detektor für hochauflösende Bilder geeignet. Somit können Batteriemodule mühelos durchleuchtet und inspiziert werden.

 

Die breiten elektronischen Schiebetüren, die automatische Achspositionierung für einfaches Beladen und das im Systemschrank integrierte Bedienpult unterstützen ergonomisches Arbeiten, schaffen Benutzersicherheit und ermöglichen die Inspektion von Teilen mit einer Größe von bis zu 590 x 700 mm. Mit dem System wird nicht nur die Produktivität gesteigert, sondern auch ein schneller ›Return on Invest‹ erzielt.

 

Carl Zeiss AG

D-73447 Oberkochen

www.zeiss.de