Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Volltunnel-Wellenlötsystem für hohen Durchsatz



Die Volltunnel-Wellenlötanlage ›Powerflow Ultra‹ von Ersa

Baugruppen mit passgenauem Abstand löten. Die Volltunnel-Wellenlötanlage ›Powerflow Ultra‹ von Ersa wurde im Hinblick auf aktuelle und künftige Flexibilitäts- und Durchsatzanforderungen entwickelt. Die Maschine ist mit Rahmen- und Fingertransport verfügbar, die Arbeitsbreiten reichen von 330 bis zu 610 mm in der XXL-Version. Mit der XXL-Ausführung dieser Lösung lassen sich so auch etwa 5G-Serverboards löten.

 

Herzstück ist das Lötmodul. Sein Antrieb erreicht laut Hersteller Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 5 mm/s. Der Abstand zwischen Lötdüse und Leiterplatte wird dabei über die Bediensoftware definiert. So lassen sich Baugruppen mit passgenauem Abstand löten. Düsenabstand und Lötwellenhöhe sind auch innerhalb einer Baugruppe bedarfsgerecht regelbar. Dazu wird die Leiterplatte programmgesteuert in Sektoren unterteilt, die mit Parametern hinterlegt werden. So kann jeder Sektor mit individuellen Konfigurationen gelötet werden, was flexible Prozesse gewährleistet. Zudem ist die Kontaktzeit der Lötwelle mit der Baugruppe im Lötprogramm hinterlegbar. Dies bietet, so das Unternehmen, maximale Prozesskontrolle beim Ein- und Ausfahren der Baugruppe in die Lötwelle. Im Zusammenspiel mit dem Düsenabstand erreicht man so einen optimalen Lotfluss und als Ergebnis sehr gute Lötverbindungen, insbesondere bei Baugruppen, die neben Leistungselektronik auch mit einem hohen Anteil an digitalen Komponenten bestückt sind. Ein Vorteil ist die permanente Messung des realen Lotvolumens – unabhängig von Pumpendrehzahl und Zinnlevel – mittels eines patentierten Sensors und der automatischen Lotzuführung. Dies verkürzt die Messzeiten deutlich und steigert die Anlagenverfügbarkeit. Zusammen mit den flexibel an die Produkte anpassbaren Düsenkombinationen sind Kunden damit für jede Herausforderung gerüstet und können Produktionsprozesse optimal auf individuelle Bedürfnisse abstimmen.

 

Der modulare Aufbau ermöglicht die optimale Anpassung der Anlagenkonfiguration an kundenspezifische Anforderungen.

 

Hersteller:

Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

97892 Kreuzwertheim

www.kurtzersa.de