Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Im Härtefall mit Ultrakurzpulslaser

Technische Keramik besitzt ein attraktives Eigenschaftsprofil, beispielsweise in der Medizintechnik oder der Elektronik. Die große Härte macht die Bearbeitung allerdings aufwendig und teuer, wobei Ultrakurzpulslaser gerade beim Schneiden von Freikonturen, μm-genauen Strukturieren und Bohren punkten können.

Laserstrukturierung von keramischen Gleitringdichtungen zur Reibungsreduktion. Bearbeitet wurde mittels UKP-Laser (IR), 20 W, Scanner + F-Theta-Optik

Die Eigenschaften technischer Keramiken sind untrennbar mit ihrer Herstellung verbunden: Die Art und Aufbereitung des Ausgangspulvers, die Formgebung und das Brennverfahren bestimmen die spezifischen Charakteristika des entstandenen Werkstoffs. Ein Beispiel für einen technischen Keramikwerkstoff ist reaktionsgebundenes, Silizium-infiltriertes Siliziumkarbid, SiSiC: Es wird durch Reaktionsbrand unter Schutzgas aus Siliziumpulver und Kohlenstoffpulver gefertigt. Im Vergleich zur üblichen Schrumpfung beim Sintern entstehen dabei große, komplexe Strukturen.

 

Großes Potenzial technischer Keramik

Wie Siliziumkarbid (SiC) zeichnen sich diese Strukturen durch große Härte, Wärmeleitfähigkeit, chemische Beständigkeit sowie Korrosionsfestigkeit aus. Darüber hinaus verbessert das in den Poren eingebettete Silizium die Oxidationsfähigkeit. Keramische Werkstoffe verfügen daher über eine große Härte und Hitzebeständigkeit und haben eine niedrige thermische Ausdehnung. Sie können Wärme leiten, sind korrosionsbeständig und biokompatibel. Keramiken, die elektrisch nichtleitend sind, bieten sich als Isolationswerkstoffe an. […]

 

HERSTELLER

Pulsar Photonics GmbH

D-52134 Herzogenrath

Tel. +49 2407 55555-0

www.pulsar-photonics.de

Den vollständigen Artikel lesen

Zum freien PDF-Download