Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
 

Optische Systeme optimieren



Bei der Herstellung der ›Newport Replizierten Freiformspiegel‹ nutzt MKS optische Replikationstechnik, bei der ein Präzisionsmaster verwendet wird, um nahezu identische Kopien zu erstellen

Replizierte Freiformspiegel. MKS Instruments, Darmstadt, präsentiert auf der Optatec in Frankfurt erstmals in Europa die neuen nicht-rotationssymmetrischen reflektierenden ›Newport Replizierten Freiformspiegel‹ (Replicated Freeform Mirrors). Wie der Hersteller erklärt, wird es den Optikentwicklern somit ermöglicht, die Effizienz und Präzision zahlreicher optischer Systeme ohne Einschränkungen durch die Rotationssymmetrie weiter zu optimieren. Die Spiegel bieten demnach eine verbesserte Aberrationskorrektur, eine höhere Bildqualität und optische Transmission. Außerdem benötigen sie weniger Platz im optischen System. Die Freiformspiegel lassen sich in analytischen Instrumenten, bildgebenden Systemen, im Lasertracking oder in der Datenübertragung nutzen.

 

Bei der Herstellung nutzt MKS die optische Replikationstechnik, bei der ein Präzisionsmaster verwendet wird, um nahezu identische Kopien zu erstellen. Die qualitativ hochwertige optische Replikation ist, wie das Unternehmen erläutert, ein ideales Herstellungsverfahren für Freiformspiegel, da sich die gesamte Technik und Messtechnik auf den Master konzentriert. Sobald ein hochwertiger Master entworfen, hergestellt und qualifiziert wurde, werden mit dem Fertigungsverfahren der optischen Replikation nahezu exakte Kopien des hochentwickelten Freiform-Masters hergestellt. Die Spiegel haben einen Spektralbereich von 200 nm bis 15 µm. Die reflektierenden Oberflächen können aus Beschichtungen aus Bare Aluminium, Bare Gold oder Protected Aluminium bestehen, so dass vielfältige Anwendungen möglich sind. Die Spiegel werden vom Unternehmen mit proprietären Messtechnologien und -verfahren optimiert, um die Oberflächeneigenschaften dieser zu prüfen und die Präzision der Komponenten zu gewährleisten.

 

Hersteller

Newport Spectra-Physics (MKS Instruments)

D-64291 Darmstadt

www.newport.com