Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
 

Globales Netzwerk erweitert



Gelungene Premiere: Auf der OPIE 2024 in Yokohama präsentierte Eitzenberger erstmals gemeinsam mit Opto Science einen Querschnitt seiner Produkte. Misuhiro Morita, Wolfram Meyer und Mitsuhiro Murata (v.l.n.r.) Quelle: Eitzenberger

Kooperation mit japanischem Handelsunternehmen. Eitzenberger aus Wessobrunn, Hersteller von Luftlagern, Linear- und Rotationsachsen sowie komplexen Kinematiken, gibt den Markteintritt in Japan bekannt.

 

Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2001 zu einem wichtigen OEM-Lieferanten in verschiedenen High-Tech-Branchen, wie Optik- und Präzisionsmaschinenbau, Halbleiterindustrie sowie Metrologie und Ultrapräzisionsbearbeitung, entwickelt. Seit September 2022 arbeitet der Hersteller daran, ein globales Distributornetzwerk aufzubauen, um seine Produkte und Dienstleistungen weltweit zugänglich zu machen. Ein entscheidender Schritt in dieser Strategie war die Partnerschaft mit Opto Science, Tokio, unter Führung von Yoshitore Shishino. Das etablierte Handelsunternehmen ist auf den Import von Hightech-Produkten im Photonikmarkt spezialisiert.

 

Auf der internationalen Messe OPIE 2024 in Yokohama, präsentierte Eitzenberger erstmals gemeinsam mit Opto Science einen Querschnitt seiner Produkte. Die Arbeitsgruppe ›Metrologie und neue Produkte‹ unter der Leitung von Mitsuhiro Morita, zusammen mit dem Vertriebsspezialisten Michihiro Murata, sorgte für eine fachkundige Beratung zu den Produkten von Eitzenberger.

 

Wolfram Meyer, Verantwortlicher für Business Development bei Eitzenberger, teilte mit: »Die Messe war ein voller Erfolg. Wir waren Teil eines großen Messestandes von Opto Science und konnten unsere Produkte in einem anspruchsvollen Hightech-Land wie Japan präsentieren. Unsere hochpräzisen Systeme passen perfekt in den japanischen Markt, der ein umfassendes Investitionsprogramm im Halbleiterbereich aufweist.«

 

www.eitzenberger.com