Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Lernen von den Kleinen


Für die Herstellung prismatischer Teile bedient sich eine kompakte Stangenfräsmaschine einer bekannten Basis und erweitert das Konzept um komplexe Fräsoperationen.

Bild 1. Kein Dreh­automat, sondern eine darauf basierende Fräsmaschine ›BA 1008 XT‹

Bild 2. Uhrenbauteil mit einer Vielzahl von Fräs- und Bohroperationen

Beim Automatendrehen kommt es mitunter vor, dass das eigentliche Drehen in den Hintergrund tritt, während das Fräsen dominiert. Angesichts dessen hat der schweizerische Werkzeugmaschinenhersteller Tornos aus Moutier ge­meinsam mit dem Tochterunternehmen Almac eine Fräsmaschine basierend auf der Grundkonzeption der ›SwissNano‹ entwickelt. Die kompakte und zugleich verwindungssteife SwissNano überzeugt laut Hersteller durch ihr thermisches Verhalten und lieferte damit die Basis für das neue Modell. Die drei Werkzeugsysteme der SwissNano wurden durch die Spindelblöcke ersetzt, wodurch die Maschine mit denkbar einfachen Mitteln zu einem kleinen Fräs­zentrum umgewandelt wurde – der Start für die ›BA 1008‹ als kleine, kompakte Stangenfräsmaschine speziell für die Herstellung prismatischer Teile hoher Komplexität (Bild 1).

 

Eine Maschine für komplexe Teile
Ausgelegt für Durchmesser bis 16 mm, kann die BA 1008 Teile mit einer Länge von maximal 28 mm bearbeiten. Ausstatten lässt sich die Maschine mit einer B-Achse am frontalen Spindelblock sowie einer Vollschutzverkleidung für Edelmetalle zur bestmöglichen Rückgewinnung der Späne. Für den autonomen Betrieb kann die Maschine zudem mit einem Stangenlader kombiniert werden. In der Variante ›BA 1008 HP‹ ist die Maschine mit einem Hochdrucksystem aus­gestattet, das die Filtrierung der Schneidflüssigkeit sowie eine leichte Spanabfuhr ermöglicht. Die Maschine verfügt über ein System zur Kühlmittel­zufuhr durch die Spindel mit einem Druck von 120 bar. Das Modell ›BA 1008 XT‹ wurde insbesondere im Hinblick auf seine Peripherieeinrichtungen weiter­entwickelt. Dies gilt auch für die Werkzeug­bestückung im Bearbeitungsraum. Je nach Bearbeitungsanforderungen kann die Maschine beispielsweise mit mechanischen Standard- oder mit Hoch­frequenzspindeln ausgerüstet werden. Die Maschinenkinematik und die Leistung sind für komplexe Teile ausgelegt, was zumeist eine große Anzahl an Werkzeugen erfordert (Bild 2). Die BA 1008 XT kann dazu mit zwei Werkzeugwechslern ausgestattet werden – einem Werkzeugwechsler mit zehn Positionen für den frontalen Spindelblock und einem Werkzeugwechsler mit sechs Positionen für den seitlichen Spindelblock.

 

Hersteller:
Tornos SA
CH-2740 Moutier
Tel. +41 32 494 44 44
Opens external link in new windowwww.tornos.com