Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Neue Generation an Bord

Markus Horn

Markus Horn ist neuer Geschäftsführer bei der Paul Horn GmbH. Der 36-jährige übernimmt seit März 2018 als neuer Geschäftsführer der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH weitere Verantwortung. Gemeinsam mit seinem Vater Lothar Horn steuert er die Geschäfte des Werkzeugherstellers aus Tübingen. Markus Horn ist seit Januar 2017 im Familienbetrieb aktiv, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter der Abteilung IT. Er führt damit das Familienunternehmen in dritter Generation weiter, zunächst zusammen mit seinem Vater Lothar Horn.

 

Das Unternehmen will auch in Zukunft die gesamte Wertschöpfungskette vom Pulver bis zum beschichteten Werkzeug weiterhin im eigenen Betrieb realisieren. In Zukunft gelte es, sich auf Herausforderungen einzustellen, wie etwa neue Antriebskonzepte, die weniger Zerspanung erfordern. Chancen bieten die Digitalisierung und Vernetzung sowie neue Werkzeuggenerationen. »Diese Chancen müssen wir aufgreifen, nutzen und Vorreiter sein«, erklärt Markus Horn. Lothar Horn sieht in der kommenden Generation die Zukunft des Unternehmens. »Ich bin überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte der Paul Horn GmbH unter der Leitung meines Sohnes Markus weitergeht - mit gleichen Grundwerten aber auch mit neuen Ansätzen«, so der langjährige Geschäftsführer.

 

Derzeit entwickeln und fertigen rund 1.000 Mitarbeiter in Tübingen Vollhartmetallwerkzeuge sowie Hartmetall-, CBN- und diamantbestückte Werkzeugsysteme. Präzisionswerkzeuge von Horn kommen bei anspruchsvollen Zerspanoperationen zum Einsatz. Der Umsatz des Unternehmens lag 2017 in Deutschland bei rund 178 Mio. Euro. Im Ausland ist Horn in über 70 Ländern auf allen Kontinenten präsent.