Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Neue Vorstände gewählt

Vorstand des Fachverbands Electronics, Micro and Nano Technologies: Dr. Thomas Weisener, Dr. Joachim Heck, Hubert Baren, Dr. Henny Spaan, Volker Pape, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schmutz, Dr. Reinhard Degen (v.l.). Es fehlen: Dr. Kurt Mann, Dr. Stefan Rinck, Martin Sträb

Mitgliederversammlung beim VDMA EMINT: Auf der ersten Mitgliederversammlung nach der Gründung im Jahr 2014 wurde der neue Vorstand des Fachverbands sowie der Fachabteilungen Micro Technologies und Productronic gewählt. Vorsitzender ist Dr. Thomas Weisener, geschäftsführender Gesellschafter der HNP Mikrosysteme GmbH, Schwerin. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Hubert Baren, CCO von IPTE NV, Genk, gewählt. Rainer Kurtz, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Productronic und erster Vorsitzender des Fachverbands EMINT, wurde nach seinem Ausscheiden auf der Mitgliederversammlung verabschiedet.

 

»Zwei Dimensionen prägen derzeit die Innovation im Maschinenbau: Größe und Intelligenz der Produkte. Kleiner und feiner, intelligenter und vernetzter«, resümierte Weisener. Die letzten drei Jahre hätten gezeigt, dass der Zusammenschluss der Felder Mikroelektronik und Mikroproduktion sowie der Mikrokomponenten zum Fachverband EMINT richtig war. Gemeinsam wurden neue Netzwerke gebildet und neue fachübergreifende Themen aufgegriffen. Stellvertretend dafür nannte Weisener Maschinenbau-Start-ups aus Elektronik und Mikrotechniken, denen die Möglichkeit gegeben wurde, mit dem VDMA-Netzwerk in Kontakt zu kommen.

 

»Der Fachverband bietet zudem die Möglichkeit, die Sichtbarkeit der Branche zu erhöhen und innerhalb des VDMA mit anderen Interessengruppen innovative Themen gemeinsam zu bearbeiten«, ergänzte Baren und wies auf die enge Vernetzung mit anderen VDMA-Organisationen wie der Arbeitsgemeinschaft
Organic & Printed Electronics Association, der Arbeitsgemeinschaft Photovoltaik-Produktionsmittel oder dem Industriekreis Batterieproduktion hin.

 

In den jeweiligen Fachabteilungen wurden ebenfalls neue Vorstände gewählt. Nach dem Ausscheiden von Rainer Kurtz übernimmt Volker Pape, Geschäftsführer der Viscom AG, den Vorsitz des Vorstands der Fachabteilung Productronic. Als Stellvertreter wurde Dr. Stefan Rinck, Vorsitzender des Vorstands der Singulus Technologies AG, gewählt. Als Vorsitzender der Fachabteilung Micro Technologies wurde wieder Dr. Thomas Weisener, Geschäftsführer der HNP Mikrosysteme GmbH, gewählt. Zum Stellvertreter wurde Dr. Joachim Heck, Ehrfeld Mikrotechnik GmbH, ernannt.

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung fand auch die dritte Herbsttagung des Fachverbands EMINT statt. Der Fokus lag in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Laserzentrum (blz) in Erlangen auf den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Lasers. Des Weiteren wurden in einer Podiumsdiskussion die Möglichkeiten und die Probleme für KMUs bei der Förderung auf nationaler und europäischer Ebene dargelegt und diskutiert. Die Laborführung des Lehrstuhls für Photonische Technologien der Uni Erlangen-Nürnberg sowie des Bayerischen Laserzentrums rundeten die Mitgliederversammlung und Herbsttagung des Fachverbands ab.

 

Opens external link in new windowhttp://emint.vdma.org