Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront !

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Mikromontage – intelligent, vernetzt und multifunktional


Modulare Produktionsanlagen integrieren heute mehr Funktionen denn je: von der Zuführung und Positionierung über die Mikromontage und die Laserbearbeitung bis hin zur Self-Learning-Inspektion. Die Vernetzung spielt dabei eine zentrale Rolle.

Bild 1. Maschine für die automatische Inspektion mikro­technischer Teile
[zum Vergrößern in das Bild Klicken]

Die Bedürfnisse heutiger Fertigungsbetriebe im globalisierten, automatisierten und industriellen Produktionsumfeld sind in einem rasanten Wandel begriffen. Die Fertigungsanlagen müssen flexibel, modular und vernetzt sein. Die Digitalisierung gewinnt an Fahrt, und durch die Fortschritte bei Themen wie künstliche Intelligenz, 3D-Druck und Vernetzung der Objekte sind ganze Industrien im Umbruch. Der rasche Konsum von Produkten mit immer kürzeren Lebenszyklen sowie immer häufigere Markteinführungen treiben die Unternehmen dazu, flexible, zukunftsfähige und schnell verfügbare Produktionsausrüstungen zu entwickeln. Die Kunden erwarten für die gewünschten Ausrüstungen teilweise sehr komplexe Kostenvoranschläge in kürzester Frist. Darauf folgen harte Preisverhandlungen.

 

Standardplattform für künstliche Intelligenz und Industrie 4.0
Um insbesondere den Kundenanforderungen der Uhrenindustrie und der Medizintechnik zu entsprechen, haben die Ingenieurteams von CPAutomation aus dem schweizerischen Villaz-St-Pierre innerhalb von drei Jahren eine flexible Automatisierungs­plattform entwickelt (Bilder 1 und 2). Die Plattform ›CP Series‹ besteht zunächst aus Basiszellen für eine breite Auswahl an Standard- und Spezialmodulen. Dank dieser Modularität lassen sich Produktions­verfahren wie Montage, Inspektion, Schweißen und Lasergravieren kombinieren
(Bild 3). Wenn serielle Bearbeitungsschritte benötigt werden, können die Zellen auch miteinander zu einer Produktionslinie vernetzt werden. Je nach Kundenbedürfnissen werden die Zellen im Stand-alone- oder Serien-Modus verwendet. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Produktionsmittel schnell und individuell gestalten und skalieren. Zudem bietet die Plattform Zugang zu Elementen der künstlichen Intelligenz (KI) und des Internet of Things (IoT). [...]

 

Hersteller:
CPAutomation SA
CH-1690 Villaz-St-Pierre
Tel. +41 26 6537171
info[at]cpautomation.ch
Opens external link in new windowwww.cpautomation.ch   

Den vollständigen Artikel lesen

Zum PDF-Download für Abonnenten