Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront !

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Oberflächenreinigung bis in den letzten Winkel


Ein neues Reinigungsverfahren macht sich den physikalischen Prozess der zyklischen Nukleation zunutze, um Partikel und Verschmutzungen an schlecht zugängigen Stellen zu entfernen.

Bild 1. Die Effekte der Blasenbildung
[zum Vergrößern in das Bild Klicken]

Immer wenn wir eine Wasserflasche mit Kohlensäure öffnen, sprudeln uns die platzenden Blasen entgegen.
Sie bilden sich beim Übergang von der flüssigen zur gasförmigen Phase und sind Beispiel eines physikalischen Prozesses, dessen Wirkweise für die Reinigung genutzt wird. Diese sogenannte Nukleation hat das Unternehmen LPW Reinigungssysteme aus Riederich nun weiterentwickelt. Der ›Cyclic Nucleation Process‹ (CNp) arbeitet nach dem Prinzip der zyklischen Nukleation, einem Unterdruckverfahren mit besonderen Stärken bei der Reinigung von kapillaren Strukturen und komplexen Geometrien, wie sie überall in der industriellen Produktion vorkommen. In einem mit Reinigungsflüssigkeit oder Spülflüssigkeit gefüllten geschlossenen Behälter wird der Druck so weit abgesenkt, bis sich Blasen im Behälter und direkt auf allen Oberflächen bilden, gerade auch in komplexen Strukturen wie etwa feinsten langgestreckten Hohlräumen, sogenannten Kapillaren und Bohrungen.

 

Druckwechselkraft löst die Verschmutzungen
Bei plötzlicher Wegnahme des Unterdrucks fallen die entstandenen Dampfblasen wieder in sich zusammen. Die Implosion erzeugt eine sogenannte Druckwechselkraft, die mechanisch auf die Bauteilober­fläche wirkt und Verschmutzungen unterwandert und abhebt (Bilder 1 und 2). [...]

 

Hersteller:
LPW Reinigungssysteme GmbH
72585 Riederich
Tel. +49 7123 3804-0
info[at]lpw-reinigungssysteme.de
Opens external link in new windowwww.lpw-reinigungssysteme.de

 

Institut:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik
und Automatisierung (IPA)

70569 Stuttgart
Tel. +49 711 970-1800
Opens external link in new windowwww.ipa.fraunhofer.de

 

 

Den vollständigen Artikel lesen

Zum PDF-Download für Abonnenten