Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront !

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Präzises Positionieren und schnelles Integrieren


Die Vernetzung von Maschinen, Geräten und Sensoren dringt in immer mehr Industriebereiche vor und erfasst auch die Positioniertechnik. Selbst komplexe Achssysteme lassen sich damit komfortabel konfigurieren und steuern.

Bild 1. Der Kreuztisch ›KT210‹ und der Lineartisch ›LTP90‹ von Steinmeyer Mechatronik bilden in Kombination ein XYZ-Positioniersystem für eine Vielzahl von Anwendungen
[zum Vergrößern in das Bild Klicken]

Mit dem Ziel der völligen Informationstransparenz werden im Rahmen des Organisationskonzepts Industrie 4.0 alle wichtigen Komponenten der Produktion zu einem cyber-physischen System zusammengeschlossen. Die Ver­netzung in der Positioniertechnik bildet hierfür ein Fundament. Mit dem Kreuztisch ›KT210‹ und dem Lineartisch ›LTP90‹ des Unternehmens Steinmeyer Mechatronik aus Dresden lassen sich in modernen Geräten, Anlagen und Versuchsaufbauten Bewegungssysteme mit beliebiger Achs-Anzahl realisieren (Bild 1). Die internen Motion Controller mit CAN-Bus ermöglichen es, mehrere Tische zu einem System zu verknüpfen. Damit sind auch die Möglichkeiten des Remote-Zugriffs und der Eigenüber­wachung gegeben.

 

Kreuztisch mit Linearmotoren
Beim Kreuztisch KT210 handelt es sich um ein XY-System für die horizontale Gebrauchslage. Bei kompakten Abmessungen von 210 mm x 210 mm verfügt der Tisch über Verfahrwege von 100 mm x 100 mm. »Der leistungsfähige und präzise elektrische Linearmotor erlaubt geräuscharme, dynamische Bewegungen und ermöglicht wesentlich höhere Taktzeiten, als es mit einem Spindelantrieb möglich wäre«, erklärt Elger Matthes, Leiter Entwicklung und Konstruktion bei Steinmeyer Mechatronik. »Damit eignet sich der KT210 für schnelle Scananwendungen und andere Applikationen wie die Batchbearbeitung von Proben oder die Inspektion kleiner Teile, bei denen häufige Start-Stopp-Phasen üblich sind.« Positioniertische mit herkömmlichem Spindelantrieb seien hierbei unterlegen, insbesondere in Bezug auf das Brems- und Beschleunigungsverhalten, den Verschleiß, die Wartung und die Energiebilanz. Da der Linearmotor berührungsfrei arbeitet und die Führungen mit einem Schmierstoffreservoir ausgestattet sind, ist der Betrieb des Tischs wartungsarm.

 

Lineartisch für horizontale und vertikale Anwendungen
Der Lineartisch LT90 verfügt über einen Schrittmotorantrieb und eignet sich, je nach Montage, gleicher­maßen für horizontale wie für vertikale Anwendungen. Sein sehr steifer Grundkörper aus einem Aluminium-Stranggussprofil bietet aufgrund seiner U-Form eine hohe Steifigkeit, welches die Grundlage für eine unveränderte Präzision auch bei wechselnden Lasten ist.

Beide Tische sind als XYZ-System für den Einsatz in Geräten, Maschinen und Experimentalaufbauten kombinierbar. »Sie kommen beispielsweise in der Messtechnik, in Laseranlagen oder in der Auto­matisierung sowie in der robotergestützten Wafer-Produktion oder bei Mikroskop-Anwendungen zum Einsatz«, so Matthes. Dabei lässt sich der Lineartisch entweder auf den Kreuztisch montieren oder separat in einen Portalaufbau integrieren. [...]

 

Hersteller
Steinmeyer Mechatronik GmbH
01259 Dresden
Tel. + 49 351 885850
mechatronik[at]steinmeyer.com
Opens external link in new windowwww.steinmeyer-mechatronik.de

 

 

Den vollständigen Artikel lesen

Zum PDF-Download für Abonnenten