Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
23.06.2017 | Lasermikrobearbeitung | LPKF Laser & Electronics

Glasbearbeitung – schnell, genau und ohne Mikrorisse

Glas weist eine ganze Reihe interessanter Eigenschaften auf, ist jedoch schwierig zu bearbeiten. Für Glassubstrate mit einer Dicke bis zu 500 µm steht mit dem Laser Induced Deep Etching (LIDE) jetzt ein Verfahren mit bislang unerreichter Leistung und Genauigkeit bereit.[mehr]

02.11.2015 | Mikroerodieren | Posalux

Das Potenzial von Glas besser erschließen

SACE kombiniert thermische und chemische Wirkmechanismen zu einem produktiven und präzisen Verfahren für die Mikrobearbeitung von Glas. Wir sprachen mit Professor Rolf Wüthrich, der mit seinem Team das SACE-Verfahren an der Universität in Montreal entwickelt hat. [mehr]

02.11.2015 | Lasermikrobearbeitung | Nicoletta Casanova

Multifunktionale Mikrosysteme aus Glas

Mithilfe eines zweistufigen Prozesses aus Lasermodifikation und Ätztechnik lässt sich ein großes Spektrum von glasbasierten Mikrosystemen hochgenau, effizient und mit hoher Oberflächengüte herstellen, beispielsweise für die Optik und Photonik, die Mikro- und Optomechanik oder die MIKROFLUIDIK.[mehr]

03.11.2014 | weitere | Lukas Tonetto

Implantate schneiden mit dem Wasserstrahl

In der Produktion von Implantaten wird das Mikrowasserstrahlschneiden erfolgreich angewendet. Dabei erfordert der sensible medizintechnische Bereich eine nachhaltige Forschungs- und Entwicklungsarbeit, deren Grundlagen ein gewissenhaftes PROTOTYPING liefert.[mehr]

23.02.2012 | weitere |

Verschärfter Wasserstrahl

Die Einführung des Mikrowasserstrahlschneidens brachte eine Steigerung der Präzision um den Faktor zehn und Positioniergenauigkeiten im μm-Bereich. Nun erlaubt ein noch dünnerer, gerade mal 0,2 mm großer Strahl die Herstellung besonders filigraner Strukturen.[mehr]