Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Der Korrosion auf der Spur



Der Vertrieb der Ascott-Geräte erfolgt nun durch Weiss Technik, verbunden mit einem umfangreichen Qualitätsabgleich

Gerätevarianten für normengerechte Prüfungen. Der britische Laborausrüster und Experte für Korrosionsprüfungen Ascott Analytical Equipment verstärkt als eigenständiger Bestandteil das Leistungsspektrum von Weiss Technik, Reiskirchen. Zu den Weiss-Technik-Unternehmen gehören die Produktbereiche Umweltsimulation, Wärmetechnik, Klimatechnik und Pharmatechnik. Durch den Schulterschluss erweitert Weiss sein Sortiment um spezialisiertes Know-how und zahlreiche Gerätevarianten für normengerechte Prüfungen im Bereich Korrosion.

 

Von dem Ausbau des Portfolios profitieren, wie die Unter nehmen mitteilen, Anwender und Hersteller in zahlreichen Branchen – angefangen bei der Batterie- und Automobilproduktion über die Elektronik bis zur Luft- und Raumfahrtindustrie. Das mit dem Erwerb von Ascott hinzugewonnene Expertenwissen zu Korrosionsprüfnormen komme direkt den Kunden zugute.

 

Der Vertrieb der Ascott-Geräte erfolgt durch Weiss Technik, verbunden mit einem umfangreichen Qualitätsabgleich. Dieser beinhaltet sowohl technische Verbesserungen der Geräte als auch Schnittstellen zur Laborsoftware von Weiss Technik. Das Unternehmen teilt mit, dass die Produkte von Ascott die Anforderungen und Prüfnormvorgaben ebenso zuverlässig erfüllen, wie es die Nutzer bisheriger Anlagen von Weiss gewohnt sind.

 

Beide Unternehmen nutzen ihr in vielen Ländern, auch in Amerika und Asien bestehendes Vertriebs- und Servicenetz gemeinsam. Vertrieb und Service beider Unternehmen können Beratungen und Wartungen durchführen. Dabei bleiben die zentralen Ansprechpartner, beispielsweise von Innendienst und Technik, für die Kunden die gleichen.

 

Hersteller:

Weiss Technik GmbH

 D-35447 Reiskirchen

www.weiss-technik.com