Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Eitzenberger GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Neue Generation von Fused-End-Bundles



Die neuen Bundles wurden für den Einsatz in Applikationen in Spektroskopie und Halbleiterproduktion sowie für Hochleistungs-Lichtquellen entwickelt

Hochkompakte Faserbündel für transmissive Hochleistungsanwendungen. Faseroptikspezialist CeramOptec, Bonn, erweitert sein Portfolio an Glasfaserbündeln und erschließt damit zusätzliche Anwendungsbereiche: Die neuen endverschweißten Bundles wurden speziell für den Einsatz in Applikationen in Spektroskopie und Halbleiterproduktion sowie für Hochleistungs-Lichtquellen entwickelt. Das zum Patent angemeldete Fertigungsverfahren bietet laut Unternehmen große Freiheit bei der Wahl der geometrischen Form, wie zum Beispiel rund, quadratisch, hexagonal oder dreieckig und ermöglicht ein kompakteres Bundle-Design. Dies stelle eine bessere Strahlungstransmission sicher und reduziere Leistungsverluste. Zudem können die Fused-End-Bundles in Kombination mit kleineren Steckertypen eingesetzt werden als bisher. Die neuen Bundles decken laut Hersteller Leistungsbereiche bis in den Multi-kW-Bereich beziehungsweise von mehreren zehntausend Lumen ab. Sie sind wahlweise mit ›Optran WF‹- oder solarisationsresistenten ›Optran UVNS‹-Fasern erhältlich und werden kundenindividuell konfiguriert.

 

www.ceramoptec.com