Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Vielseitiges Verzahnen



Das Modell ›AF160‹ ist besonders flexibel und bearbeitet Verzahnungen mit einem Modul von bis zu 2,0 mm

CNC-Verzahnungsmaschine mit acht Achsen: Das schweizerische  Familienunternehmen Affolter aus Valbirse stellt eine besonders vielseitige Verzahnungsmaschine vor. Das Modell ›AF160‹ bewältigt mit acht Achsen vielfältige Aufgaben in der Produktion von Zahnrädern und Schneckenschrauben mit einem Modul von bis zu 2,0 mm. Wie der Hersteller betont, ist die AF160 damit besonders für Hersteller in den Sektoren Automobil, Luft- und Raumfahrt, Getriebe, Medizintechnik sowie Robotik geeignet.

 

Die AF160 kann Werkstücke mit einem Außendurchmesser von bis zu 60 mm und einer Länge bis 250 mm verarbeiten. Die Bearbeitungslänge liegt zwischen 110 und 180 mm. Die acht Achsen, die alle unabhängig agieren, machen die AF160 zu einer besonders flexiblen Lösung. Gerade oder schräge Verzahnungen, gerade Kegelräder, Planverzahnungen, gerade oder schräge Kronenverzahnungen, Schneckenschrauben, Schneckenräder, Cylkro-Zahnräder und Innenverzahnungen können damit hergestellt werden. Power Skiving, das Fräsen von Schneckengewinden und -wellen, sowie Anfasen sind ebenfalls problemlos realisierbar. Die Aufstellfläche der Maschine beträgt lediglich 4 qm. Zusammen mit der Lade­einrichtung AF72 erhöht sich die Fläche auf etwas mehr als 6 qm.

 

Die Ingenieure der Affolter Gruppe haben mit Beckhoff Automation kooperiert, um die neue CNC-Steuerung ›Pegasus‹ auf den Markt zu bringen. Die hohe Rechenleistung soll eine extrem schnelle Steuerung garantieren. Die Programmierung mit einem 19-Zoll-Touchscreen ist einfach, intuitiv und benutzerfreundlich. Die neue CNC-Steuerung integriert Internet-of-Things-(IoT-)Technologien. Daten können über die Cloud geteilt werden, wodurch Kundendienst und vorbeugende Wartung erleichtert und Stillstandzeiten minimiert werden. Software-Updates können aus der Ferne umgesetzt werden.

 

Automation erhöht Produktivität
Abhängig von der Anwendung und den Produktionsprozessen benötigen die Hersteller Automationslösungen, um einen autonomen Betrieb für zwölf bis 24 Stunden zu ermöglichen. Affolter bietet eine Reihe solcher Automationslösungen: Das universelle, für mehrere Achsen konzipierte Lade- und Entladesystem ›AF72‹ wurde speziell für die AF160 entwickelt. Durch das Doppelgreifer-System kann parallel beladen und entladen werden, zudem werden unterschiedliche Lade­methoden je nach Umfang, Produkt und Anwendung geboten. Die AF160 kann auch mit der Entgratanlage ›AF54‹ ausgestattet werden, wodurch der Entgratungsprozess in die Zahnradfertigung integriert wird. Verschiedene Klemmsysteme erhöhen die Flexibilität, anpassbare Kühl­schmierstoff­systeme und Späneförderer sind ebenso verfügbar.

 

Hersteller:
Affolter Technologies SA
CH-2735 Valbirse
Tel. +41 32 4917000
www.affolter-technologies.ch