Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Schneller zum Messergebnis



Neue Softwareversion beschleunigt Messprozess. Anwendern steht jetzt die neueste Version der Universal-Messsoftware von Zeiss mit dem Schwerpunkt Regelgeometrien zur Verfügung. Diese reduziert Zeit- und Kostenaufwände bei der Inspektion und Analyse von Bauteilen. 

 

»Die mehr als 60 neuen Funktionen beziehungsweise Weiterentwicklungen von ›Zeiss Calypso 2021‹ sorgen für einen wesentlichen Performance-Zuwachs in der Qualitätskontrolle«, erklärt Ana Carolina Mayr Adam, Product Management Metrology Application Software bei Zeiss.

 

Wie deutlich die Zeiteinsparungen sind, zeigt sich laut Unternehmen unter anderem bei der Berechnung von Freiformflächen und Punktemengen. Dank der Verbesserung der eingesetzten mathematischen Algorithmen und einiger anderer Neuerungen liegen die Ergebnisse jetzt 20mal schneller vor als mit ›Zeiss Calypso 2020‹. 

 

Zudem können Anwender von ›Zeiss O-Inspect‹ den Messvorgang jetzt erheblich beschleunigen, denn in der neuesten Softwareversion lassen sich unnötige Maschinenbewegungen aussparen und Messelementsortierungen einbinden. Außerdem bündelt die neueste Softwareversion möglichst viele Messelemente in einer Kameraposition, die mittels einer vorzugebenden Zoomstufe automatisch ermittelt werden. Bei einem Messvergleich erzielt die neue Softwareversion an der Zeiss O-Inspect-Messmaschine damit eine Messzeitoptimierung von bis zu 270 Prozent.

 

Auf ein neues Performance-Level hebt die Software Anwender laut Mayr Adam auch durch die neue Option ›dynamic planning‹. Diese ermöglicht eine einfache Anpassung des Prüfumfangs auf Basis von Dynamisierungsregeln aus MES/CAQ-Lösungen, beispielsweise aus ›Zeiss Guardus‹. Durch die Anwendung der Dynamisierungsregeln sind deutliche Zeiteinsparungen während des Messablaufs möglich. Weiterer Vorteil: Da die Anwender die Prüfpläne selbst nicht verändern, müssen diese auch nicht erneut aufwändig zertifiziert werden. 

 

Neben der Beschleunigung des reinen Messprozesses optimiert die neue Softwareversion auch die Programmierung. Darüber hinaus sorgen Verbesserungen des Programmierungsprozesses für weitere Zeiteinsparungen. Auch die Protokoll-Erstellungen oder das Änderungsmanagement für den Vergleich von Prüfplänen wurden optimiert.

 

www.zeiss.de