Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt
Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von LaVa-X GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Systemintegration und Vernetzung vorangetrieben



Eine ›IntElect‹ inklusive LSR-Paket zeigt Elastomer-Spritzguss auf dem neuesten Stand der Technik

Vollelektrische Spritzgießmaschinen für unterschiedliche Anwendung. Mit zahlreichen Neuheiten stellt sich die Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, Schwaig, auf der Fakuma 2021 vor. Getragen wird die Messepräsentation von drei vollelektrischen Spritzgießmaschinen der ›IntElect‹-Baureihe sowie einer aus dem ›El-Exis-SP‹-Programm. Eine ›IntElect 130/520-450‹ inklusive LSR-Paket zeigt Elastomer-Spritzguss auf dem neuesten Stand der Technik, dabei wird die integrierte Dosieranlage ›Servomix Z200‹ der Nexus Elastomer Systems GmbH, Eberstalzell (Österreich), erstmals dem weltweiten Fachpublikum vorgestellt. Beim Endprodukt, das auf dem Messe-Exponat hergestellt wird, handelt es sich um eine Axial/Freiformdichtung für den Automobilbereich.

 

Alle IMD-Vorteile in einem Arbeitsprozess demonstriert eine ›IntElect 220/660-1100‹, die mit einer Sonder-Plastifiziereinheit zur Verarbeitung von glasklarem PC (Multilagenbeschichtung) ausgestattet ist.

 

Digitalisierungs- und Schnittstellenkompetenz stellt eine vollautomatisierte und hocheffiziente Produktionszelle für medizintechnische Teile unter Beweis. Im Mittelpunkt stehen dabei eine ›IntElect S 100/460-250‹ und eine Automationsanlage der Waldorf Technik GmbH, Engen, die auf dem patentierten System ›Vario Tip FSS‹ basiert.  Schnellläufer-Qualitäten beweist eine ›El-Exis SP 250‹ bei einer Becher-Anwendung. Die Hybrid-Maschine für den Verpackungsbereich führt laut Hersteller hohe Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Langlebigkeit vor Augen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt am Messestand sind Condition-Monitoring-Systeme zur permanenten Überwachung des Maschinenzustands. Sie senken die Wartungskosten bei gleichzeitigem Erhalt der Zuverlässigkeit, denn mit ihrer Hilfe kann der tatsächliche Verschleiß- oder Abnutzungsgrad ermittelt werden, so dass Wartungen gezielt zum Ende der Lebensdauer der Spritzgießmaschine und damit zu optimalen Instandhaltungskosten geplant werden können. Mit Condition-Monitoring können komplexe Vorgänge direkt an der Maschine zuverlässig analysiert und aussagekräftig ausgewertet werden. So gelingt die Überwachung kritischer Parameter, die sonst nur mit großem Aufwand zugänglich gemacht werden können.

 

Ein besonderes Augenmerk legt Sumitomo (SHI) Demag zur Fakuma 2021 zudem auf ökologische Aspekte. Demnach sollen künftige Innovationen immer unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit vorangetrieben werden.

 

Roboter und Maschinen verfügen zur Steuerung, Kontrolle, Überwachung und Integration in Industrie 4.0 über eine OPC-UA-Schnittstelle und werden so allen Anforderungen an moderne Vernetzung und Kommunikation gerecht. Darüber hinaus ist die webbasierte Softwarelösung ›myConnect‹ implementiert. Mit dieser zentralen Plattform erhalten Kunden den direkten Zugriff auf eine breite Palette vollständig vernetzter Support-Services.

 

Eine weitere vollelektrische Spritzgießmaschine ›IntElect 130/520-450‹ ist darüber hinaus am Stand des langjährigen Automationspartners Sepro Robotique, La Roche-sur-Yon (Frankreich) zu sehen.

 

Sumitomo (SHI) Demag
Plastics Machinery GmbH

90571 Schwaig
www.sumitomo-shi-demag.eu