Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt
Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Eitzenberger GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Für jede Positionieraufgabe



Der 8-Achs-Positionierer von Steinmeyer Mechatronik ist individuell anpassbar

Kundenindividueller 8-Achs-Positionierer zur Inspektion von Optiken. Steinmeyer Mechatronik aus Dresden passt seine Lösungen an die kundenspezifische Applikation an. Ein Beispiel ist der 8-Achs-Positionierer zur Inspektion von Optiken. Das Positioniersystem zeichnet sich durch Präzision sowie eine stabile und steife Konstruktion aus und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur individuellen Anpassung. Damit empfiehlt der Hersteller es für den flexiblen Aufbau von kompakten Inspektionssystemen – sei es für Reinraum, Labor oder Produktion. 

 

Das Positioniersystem realisiert eine drehende Scanbewegung rotationssymmetrischer Optiken und hat dafür eine freie Apertur von 45 mm. Das Ausrichten und Vermessen erfolgt somit am aktiven Strahlengang. Eine Besonderheit des Systems ist, dass die Lage der Linse auf dem Drehtisch in zwei Achsen senkrecht zur optischen Achse geschwenkt und ebenfalls in zwei Achsen lateral korrigiert werden kann. Kippungen bis 1,5° und ein lateraler Versatz bis 2 mm können korrigiert werden. Die Position des Messsensors kann in Winkel und Abstand (Fokus) verstellt werden. Somit lassen sich Fehler zweiter Ordnung minimieren oder eine Optik mit dem optimalen Strahlengang bei nicht ganz konzentrischer Fassung ausmessen. Eine globale Vertikalverstellung des Sensors erlaubt das Vermessen von Optiken unterschiedlicher Dicke. Das alles geschieht mit sub-µm-Wiederholbarkeit. Dank Luftlagerung erreicht der Drehtisch nach Angaben des Herstellers Genauigkeiten von bis zu 0,0005°. Ein sehr steifer Vertikalhub trägt die manuelle Winkelverstellung mit motorischer Abstandsverstellung für den Sensor. Damit kann auch relativ schwere Messtechnik wie Konfokalsensoren oder Digitalmikroskope für die Messung universell verwendet werden.

 

Der 8-Achs-Positionierer lässt sich applikationsspezifisch an Ihre Inspektionsaufgabe anpassen – angefangen von der Integration beliebiger Messsensoren und Probenhalter über einen individuellen Aufbau mit Gestell, Schwingungsisolierung und Umhausung bis hin zur kabellosen Strom- und Signalübertragung sowie Einbindung in Workflows per SPS oder PC-Steuerung. Auch eine individuelle Lösungsfindung mit 3D-Entwurf gehört zu den Engineering-Leistungen von Steinmeyer Mechatronik.

 

Hersteller:

Steinmeyer Mechatronik GmbH

D-01259 Dresden

www.steinmeyer-mechatronik.de