Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Amorphe Metalle im Polymerverbund

Automatisierte Fertigungszelle für Zwei-Komponenten-Bauteile: Wie Engel aus Schwertberg in Österreich und Heraeus, Hanau, mitteilen, ist es den Unternehmen gelungen, bei der Verarbeitung von amorphen Metallen im Spritzguss die Zykluszeit um bis zu 70 Prozent im Vergleich zu früheren Fertigungslösungen zu reduzieren. Die beiden Systempartner möchten den Metalllegierungen mit den besonderen Eigenschaften damit die Tür zur Großserienproduktion öffnen. Infrage komme dabei ein breites Einsatzfeld. Auf der Messe ›K 2019‹ präsentierte Engel den nächsten großen Entwicklungsschritt. Zum ersten Mal wurden Zwei-Komponenten-Bauteile aus einem amorphen Metall und Silikon produziert – in einer vollständig automatisierten Fertigungszelle.

 

Amorphe Metalle sind aufgrund ihrer ungeordneten, nicht kristallinen Struktur extrem hart und zugleich hochelastisch. Sie besitzen ein sehr gutes Rückstellverhalten, sind äußerst korrosionsbeständig und gemäß ISO 10993-5 biokompatibel. Mit dieser Kombination von Eigenschaften sind die Legierungen Stahl, Titan und vielen anderen Werkstoffen überlegen. […]

 

Hersteller:
Engel Austria GmbH
A-4311 Schwertberg
Tel. +43 50 620 0
Opens external link in new windowwww.engel.at

Den vollständigen Artikel lesen

Zum freien PDF-Download