Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Einfacher Serienwechsel

Asycube 380 mit Entleerungsplattform

Asyril SA, Hersteller von 3-Achsen-Vibrationsteil-Zuführsystemen aus Villaz-St-Pierre in der Schweiz, hat seine neue Entleerungsplattform für die neue Generation der ›Asycube 380‹ und ›530‹ vorgestellt. In den letzten Jahren wurden Asycubes in vielen Anwendungen eingesetzt. Bei vielen Installationen wird das Volum jedoch eher in Hunderten als in Hunderttausenden gemessen, was die Automatisierung aufgrund ihrer Flexibilität wirtschaftlich rentabel macht.

 

Wie der Hersteller erklärt, soll es die Lösung Unternehmen jeder Größe ermöglichen, von der Automatisierung zu profitieren und gleichzeitig die Vielfalt des Produktangebots zu erhöhen. In Anwendungen, in denen es notwendig ist, die Produktion von Produkt ›A‹ auf Produkt ›B‹ umzustellen, ist eine schnelle Umstellung der Schlüssel zu einer verbesserten Produktivität. Um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, hat Asyril eine Purge-Plattform entwickelt, die leicht in jeden Asycube 380 und in die neue Generation des Asycube 530 integriert werden kann.

 

Dank der Kombination des Schnellwechsel-Plattformmechanismus und der Spüloption, die eine einfache und schnelle Entleerung ermöglicht, bietet der Hersteller ein noch flexibleres und skalierbares Produkt für eine bessere Kapitalrendite. Für den Plattformwechsel sind keine Werkzeuge erforderlich. Bedienereingriffe während der Produktion werden mit dem System vermieden. Nicht verwertbare Teile werden automatisch evakuiert. Ein Elektromotor wurde integriert, damit das System nach dem Anschluss an den Asycube autonom arbeiten kann.

 

Opens external link in new windowwww.asyril.com