Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Greifen nach dem Gecko-Prinzip

Der kompakte Geckogreifer spielt seine Stärken unter anderem bei der Handhabung von perforierten Werkstücken und glänzenden Oberflächen aus

Automatisierte Handhabung perforierter und empfindlicher Werkstücke: Mit dem ›Single Pad Gecko Greifer‹ bringt OnRobot, Anbieter für kollaboratives End-of-Arm-Tooling (EoAT), eine kompakte Version seines Gecko­greifers auf den Markt. Die Neuentwicklung ist besonders platzsparend, leicht und für drei unterschiedliche Traglasten ausgelegt. Anwender können somit die passende Lösung für ihre spe­zifischen Automatisierungsauf­gaben finden. Die spezielle Hafttechnik ist der Funktionsweise von Geckofüßen nachempfunden. Im Gegensatz zu klassischen Vakuumgreifern erlaubt der Geckogreifer damit auch die automatisierte Handhabung perforierter Werkstücke, wie zum Beispiel gebohrter Leiterplatten (Bild). So können Unternehmen effizienter produzieren und ihren Output erhöhen. Der Single Pad Gecko Greifer ist in den Ausführungen ›SP1‹, ›SP3‹ und ›SP5‹ erhältlich, die nach ihrer jeweiligen Traglast in Kilogramm benannt sind. Hinterlässt keine Spuren Die Gecko-Greiftechnik wurde unter anderem auf der Hannover Messe 2019 mit dem ›Robotics Award‹ ausgezeichnet. Sie funktioniert mit Millionen mikros­kopisch kleinen Härchen, die sich auf den Greifoberflächen befinden. Auf ein flaches Objekt gedrückt, erzeugen sie eine Haftung durch Van-der-Waals-Kräfte. Dies bietet den Vorteil, dass der jeweilige Greifer weder Kraft- noch Energieaufwand benötigt. So sparen Anwender Kosten und Zeit. Im Vergleich zu klassischen Vakuumgreifern hinterlassen die Gecko-greifer zudem keine Abdrücke, sodass Anwender die zu handhabenden Objekte nicht nachträglich reinigen müssen. Somit eignet sich der neue Greifer auch für das Handling flacher Gegenstände mit glänzenden Oberflächen, wie zum Beispiel Displays. Wie sein größerer Bruder lässt sich auch der neue Greifer durch OnRobots ›One-System Solution‹ auf jedem marktgängigen kollaborierenden Roboterarm anbringen. Die standardmäßige Ausstattung mit dem Werkzeugwechsler ›Quick Changer‹ sorgt für eine kurze Integrationszeit und ermöglicht flexiblere Produktionsprozesse.

 

 

Hersteller:
OnRobot GmbH
59494 Soest
Opens external link in new windowwww.onrobot.com