Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von maxon motor ag
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von STARLIM Spritzguss GmbH
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH

Präzisions-Blankpressen von Glasoptiken

Bild 1: Die Glasrohlinge werden beim Präzisions-Blankpressen vollautomatisiert im Werkzeug platziert und in die Endform gebracht

Bild 2: Mit dem Präzisions-Blankpressen kann die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Asphären und Optiken mit komplexen Geometrien befriedigt werden

Ein Schritt zur Wirtschaftlichkeit in der Produktion von Glasoptiken: Asphärische Oberflächen und Freiformoberflächen von Glasoptiken bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Performance eines optischen Systems. Die Herstellung dieser Optiken mit konventionellen Methoden ist meist enorm teuer. Das Präzisions-Blankpressen ist dazu eine kostengünstige Alternative, vor allem bei der Herstellung von mittleren und hohen Stückzahlen. Beim Präzisions-Blankpressen werden die Linsen aus Glasrohlingen hergestellt. Der Prozess ist vollautomatisiert – ein Roboter platziert die Glasrohlinge in das Werkzeug. Die Optiken werden dann bei einer Temperatur leicht über der Transformationstemperatur (Tg) in ihre Endform gepresst. Nach Abkühlung werden die Teile dem Werkzeug entnommen und anschließend vergütet und qualifiziert. Die Kontaktzone zwischen Glas und Werkzeug ist entscheidend für die hohe Genauigkeit der fertigen Optiken. Die ultrapräzisen Formwerkzeuge müssen sicherstellen, dass die funktionale optische Oberfläche den höchsten technischen Ansprüchen entspricht. Fisba Optik aus St. Gallen/Schweiz ist einer der ersten Optikhersteller in Europa, der diese Fertigungstechnologie anwendet. Damit können kundenspezifische Designs als kosteneffiziente Option zur gleichen Qualität wie bei konventioneller Technik angeboten werden. Denn der Kunde erwartet auch bei geringeren Kosten trotz allem eine gleichbleibende Qualität, Genauigkeit und schnelle Lieferung. Vor allem aber verlangen die Kunden qualitativ bestmögliche Asphären oder Optiken mit komplexen Geometrien aus Glas. Durch jüngste Investitionen in die neueste Generation taktiler Messtechnik kann Fisba die wachsenden Nachfrage nach präzisionsblankgepressten Zylinderarrays und Freiformflächen abdecken und diese weiter qualifizieren. Zudem arbeitet Fisba Hand in Hand mit Maschinenherstellern und europäischen Werkzeugspezialisten, um die Technologieentwicklung im Sinne der Kunden voranzutreiben. 

 

Hersteller:
Fisba Optik AG

CH-9016 St. Gallen
Tel. +41 71 282-3131
Fax +41 71 282-3130
www.fisba.ch