Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von SCANLAB GmbH

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden
mit den E-News der Mikroproduktion
Hier kostenlos anmelden!

3D-Druck

20.02.2018 | Lasermikrobearbeitung | Scanlab

Präzision auf größerem Bearbeitungsfeld

2D-Scan-Köpfe für die additive Fertigung: Das Lasersintern von Metallen, die Laserbearbeitung von Displays und Halbleitern oder das Strukturieren von Dioden sind anspruchsvolle Applikationen, die Scan-Systeme mit besonders hoher Bearbeitungsgenauigkeit erfordern. Bei diesen Anwendungen sind Linearität und geringe Drift maßgebliche Faktoren...[mehr]

23.06.2017 | Lasermikrobearbeitung | Laser 2000

Laser macht blau

Bessere Absorption bei 450 nm: Das Laserschneiden, -schweißen und -abtragen sowie der 3D-Druck sind schnell wachsende Märkte. Hierbei gibt es eine Vielzahl von hochreflektierenden Buntmetallen mit begrenzter Absorption im IR- oder grünen Spektralbereich, beispielsweise Edelmetalle sowie Kupfer und seine Legierungen. Für derartige Anwendungen...[mehr]

12.06.2017 | Lasermikrobearbeitung | Laser 2000

Bessere Absorption bei 450 nm

Laser macht blau: Das Laserschneiden, -schweißen und -abtragen sowie der 3D-Druck sind schnell wachsende Märkte. Hierbei gibt es eine Vielzahl von hochreflektierenden Buntmetallen mit begrenzter Absorption im IR- oder grünen Spektralbereich, beispielsweise Edelmetalle sowie Kupfer und seine Legierungen. Für derartige Anwendungen stellt das...[mehr]


07.10.2017 | Industrie | Adamos

Neue Plattform für den Maschinen- und Anlagenbau

Allianz zwischen Maschinenbau und IT für Industrie 4.0: Mit dem Joint Venture ›Adamos‹ (Adaptive Manufacturing Open Solutions) haben Industrie- und Softwareunternehmen eine strategische Allianz gegründet. Die Partner sind DMG Mori, Dürr, die Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Damit wollen die Unternehmen den Themen ›Industrie 4.0‹ und ›Industrial...[mehr]

05.07.2016 | Industrie | Heraeus

Drucken amorpher Metalle erstmals 3D

Heraeus und schwedisches Start-up Exmet kooperieren: Durch eine neue Technologiepartnerschaft mit dem schwedischen Unternehmen Exmet erweitert der Technologiekonzern Heraeus sein Portfolio für 3D-gedruckte Metalle um die vielversprechende Werkstoffgruppe der amorphen Metalle. »Amorphe Metalle werden unsere Zukunft verändern. Sie weisen...[mehr]

04.02.2016 | Personen | GF Machining Solutions

Neuer Leiter bei GF Machining Solutions

Europäische Marktregion weiterentwickeln: Im Januar 2016 wurde Antonio Faccio zum neuen Leiter der europäischen Region bei GF Machining Solutions, einer Division von GF, ernannt. Bernhard Kasper hatte diese Position seit über 15 Jahren inne. Nach über 30 Jahren im Dienste von GF Machining Solutions wird Kasper am 31. August 2016 in den...[mehr]

Mediathek

Rekord in der 2-Photonen-Lithografie

Bei der 3D-Laserlithografie wird üblicherweise durch die Bündelung ultrakurzer, nah-infraroter...

 
 

[ alle Videos ]

 

Kongress |  02.05.2018 bis 04.05.2018  | Aachen

AKL

AKL – International Laser Technology Congress[mehr]

Messe | Rapid.Tech |  05.06.2018 bis 07.06.2018  | Erfurt
 
Messe | Fakuma |  16.10.2018 bis 20.10.2018  | Friedrichshafen
 
Messe | Formnext |  13.11.2018 bis 16.11.2018  | Frankfurt am Main
 

09.01.2018 | Lasermikrobearbeitung | LightFab

Subtraktiver 3D-Druck von Glas

Für die Fertigung von Präzisionsteilen aus transparenten Werkstoffen wie Glas oder Saphir bietet das Selective Laser Etching (SLE) neue Möglichkeiten. Es verbindet Konstruktionsfreiheit in 3D mit Präzision, Spannungsfreiheit und Prozessgeschwindigkeit. [mehr]

04.10.2017 | Lasermikrobearbeitung | Nanoscribe

Per 3D-Druck zum μm-genauen Polymermaster

Flexibilität und Designfreiheit sind die Stärken der additiven Fertigung. Mittels 3D-Druck hergestellte Kleinstbauteile ermöglichen nun die Reproduktion und Serienfertigung durch Abformung.[mehr]

29.04.2017 | Lasermikrobearbeitung | Nanoscribe

Weites Sichtfeld plus Scharfblick

Additiv gefertigtes Linsensystem. Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der Universität Stuttgart haben nun im 3D-Druck Sensoren hergestellt, die das Adler­auge auf kleiner Fläche nachbilden. Ähnliches hätte der Autofahrer...[mehr]