Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von Amplitude Systèmes
Logo von Arges GmbH
Logo von COHERENT
Logo von GFH GmbH
Logo von InnoLas Solutions GmbH
Logo von Kugler GmbH
Logo von LaserJob GmbH
Logo von LASERPLUSS AG
Logo von LPKF Laser & Electronics AG
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden
mit den E-News der Mikroproduktion
Hier kostenlos anmelden!

Mikrolaserbearbeitung

23.02.2018 | Mikroantriebstechnik | Föhrenbach

Präzision am runden Tisch

Direkt angetriebener Rundtisch: In der Produktpalette des Unternehmens Föhrenbach aus Löffingen-Unadingen finden sich direkt angetriebene Rundtische mit elektronisch kommutiertem 3-Phasen-Synchronmotor und integriertem Messsystem. Neu im Programm ist der Rundtisch ›RT3A250‹ mit einem Drehteller von 250 mm Durchmesser. Ein konstruktives...[mehr]

20.02.2018 | Lasermikrobearbeitung | Scanlab

Präzision auf größerem Bearbeitungsfeld

2D-Scan-Köpfe für die additive Fertigung: Das Lasersintern von Metallen, die Laserbearbeitung von Displays und Halbleitern oder das Strukturieren von Dioden sind anspruchsvolle Applikationen, die Scan-Systeme mit besonders hoher Bearbeitungsgenauigkeit erfordern. Bei diesen Anwendungen sind Linearität und geringe Drift maßgebliche Faktoren...[mehr]

16.01.2018 | Lasermikrobearbeitung | GF Machining

Ultrakurz und bündig

Kompakte Plattform zur Laserbearbeitung: Mit der Marke ›Microlution‹ erweitert das Unternehmen GF Machining Solutions aus der Schweiz sein Technologieportfolio in der Mikrobearbeitung. Auf der letztjährigen Messe EMO in Hannover wurde die Plattform ›ML-5‹ von Microlution zur Lasermikrobearbeitung vorgestellt. Mit ihren bis zu fünf...[mehr]


09.03.2018 | Industrie | EurA

Ultrakurzpulslaser-Netzwerk geht in die nächste Runde

Zur Materialbearbeitung feinster freier Konturen hat sich in den vergangenen Jahren eine kontaktlose Fertigungstechnologie etabliert: Ultrakurze Laserpulse erlauben das µm-genaue Bohren, Schneiden, Strukturieren oder Abtragen in nahezu grenzenloser Materialvielfalt. Die Möglichkeiten der Mikrobearbeitung wurden vor drei Jahren im...[mehr]

08.10.2017 | Personen | VDMA – EMINT

Neue Vorstände gewählt

Mitgliederversammlung beim VDMA EMINT: Auf der ersten Mitgliederversammlung nach der Gründung im Jahr 2014 wurde der neue Vorstand des Fachverbands sowie der Fachabteilungen Micro Technologies und Productronic gewählt. Vorsitzender ist Dr. Thomas Weisener, geschäftsführender Gesellschafter der HNP Mikrosysteme GmbH, Schwerin. Zum...[mehr]

07.10.2017 | Industrie | Adamos

Neue Plattform für den Maschinen- und Anlagenbau

Allianz zwischen Maschinenbau und IT für Industrie 4.0: Mit dem Joint Venture ›Adamos‹ (Adaptive Manufacturing Open Solutions) haben Industrie- und Softwareunternehmen eine strategische Allianz gegründet. Die Partner sind DMG Mori, Dürr, die Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Damit wollen die Unternehmen den Themen ›Industrie 4.0‹ und ›Industrial...[mehr]

Mediathek

Scankopf zum hochpräzisen Laserbohren und -schneiden

 

Präzise Bohrungen sind in vielen Branchen von großer Bedeutung: In der Automobiltechnik bestimmen...

 

Laserbohren mit flexibel einstellbarer Geometrie

Das Scanner-basierte Mikrobearbeitungssystem ›precSYS‹ von Scanlab aus Puchheim bei München...

 
 

[ alle Videos ]

 

Kongress |  02.05.2018 bis 04.05.2018  | Aachen

AKL

AKL – International Laser Technology Congress[mehr]

Messe | LASYS 2018 |  05.06.2018 bis 07.06.2018  | Stuttgart
 
Messe | AMB |  18.09.2018 bis 22.09.2018  | Stuttgart
 
Messe | Micronora |  25.09.2018 bis 28.09.2018  | Besançon, Frankreich
 
Messe | Fakuma |  16.10.2018 bis 20.10.2018  | Friedrichshafen
 
Messe | ComPaMED  |  12.11.2018 bis 15.11.2018  | Düsseldorf
 

01.03.2018 | Mikrolaserbearbeitung | BIAS

Schockwelle statt Schneidstempel

Bei der Bearbeitung besonders dünner Folien zeigt das konventionelle Scherschneiden Schwächen. Das Bremer Institut für angewandte Strahltechnik untersucht ein effizienteres Verfahren: das Schneiden mittels laserinduzierter Schockwellen.[mehr]

01.03.2018 | Mikrostrukturtechnik | KIT

Sicherheit für Produkte, Pässe und Geld

Fluoreszierende 3D-Strukturen als Sicherheitsmerkmale: Die Verluste durch Produkt- und Markenpiraterie können enorm sein: Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau beziffert allein für seine Branche die entstandenen Schäden für das Jahr 2016 auf 7,3 Milliarden Euro. Um die Fälschungssicherheit zu erhöhen, schlagen Forscher vom...[mehr]

01.03.2018 | Mikrolaserbearbeitung | Ewag

Kurz gepulst für komplexe Mikrogeometrien

Die laserbasierte Herstellung mithilfe von Pikosekunden-Laserpulsen eignet sich zur Fertigung von Geometrien, die mit konventionellen Verfahren nur schwierig zu realisieren wären. Neue Funktionen, höhere Genauigkeiten sowie verbesserte Oberflächengüten sind auf diese Weise möglich.[mehr]