Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von GF Machining Solutions SA
Logo von Infotech AG
Logo von JAT - Jenaer Antriebstechnik GmbH
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von Micreon GmbH
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von nanosystec
Logo von PM B.V.
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Holding GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von Walter Maschinenbau GmbH
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
 

Aus für die Lasys



Die Messe Lasys findet ab 2023 nicht mehr als eigenständige Messe statt. Die Lasermaterialbearbeitung soll auf etablierten Eigenveranstaltungen ausgebaut werden (Bild: Landesmesse Stuttgart)

Neuaufstellung im Themenfeld Lasermaterialbearbeitung. Im letzten Jahr berichtete die Messe Lasys in Stuttgart noch von positiver Stimmung unter den Ausstellern und einer hohen Besucherqualität, doch die Corona-bedingte Auszeit und eine thematisch veränderte Messelandschaft hatte wohl zu tiefe Spuren hinterlassen. Und so verkündete die Landesmesse Stuttgart heute das Aus für die Lasys – sie wird ab dem Jahr 2023 nicht mehr als eigenständige Fachmesse stattfinden.

 

Stattdessen hat die Messe Stuttgart entschieden, das Thema Lasermaterialbearbeitung im industriellen Umfeld auf etablierten Eigenveranstaltungen einzusetzen und gezielt zu stärken. »Laser, Optik und Photonik sind nach wie vor von enormer Bedeutung für die Messe Stuttgart. Wir möchten unsere Netzwerke nutzen und unsere Kontakte transformieren, um den Themenfeldern die Bühne zu bieten, welche den Zielen unserer Ausstellenden Rechnung tragen. Wir planen Sonderflächen und fachliche Programminhalte auf unseren Messen – zum Beispiel auf der Quantum Effects, der Nortec, der AMB, der Vision, der TecStyle Visions, der wetec und der Moulding Expo«, fasst Sebastian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung, zusammen.

 

www.messe-stuttgart.de