Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt

Storefront

Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems Consult GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Prozesssicher entgraten



Vorteil der Kugelform: Die Fräser der Ausführung ›Lollipop‹ können auch Nuten und Durchbrüche rückseitig entgraten

Entgratwerkzeuge für unterschiedliche Konturen, Geometrien und Werkstoffe. Insbesondere in der Medizintechnik müssen Grate unbedingt zuverlässig entfernt werden. Um prozesssicher zu arbeiten, bevorzugen Fertigungsbetriebe inzwischen ein maschinelles Entgraten. Robert Bede ist Geschäftsführer von HB microtec aus Tuttlingen, einem Hersteller von Bohr- und Fräswerkzeugen für exotische Werkstoffe. Er erklärt: »Maschinell zu entgraten gewährleistet, dass unabhängig von der Sorgfalt und dem Geschick des Personals Grate durchgängig entfernt und Kanten auf eine definierte Kontur bearbeitet werden. Das erfordert allerdings speziell abgestimmte Fräswerkzeuge.«

 

Mit den Werkzeugen der Reihen ›Actionmill Chamfer‹ und ›Targetmill Chamfer‹ hält das Unternehmen ein umfassendes Programm bereit, um Fertigungsbetrieben für jegliche Konturen, Geometrien und Werkstoffe die jeweils passenden Entgratwerkzeuge anbieten zu können. Die standardisierten Entgratwerkzeuge mit 0,1 bis 10 mm Durchmesser und zwei bis sechs Schneiden sind dazu konzipiert, zu fasen, zu entgraten und zu gravieren. Varianten mit 30°, 45° und 60° Stirnwinkel, mit Radien (Viertelkreisfräser) und mit Sonderformen der Schneiden zum Entgraten vor- und rückwärts stehen zur Verfügung. Insbesondere die Werkzeuge der Ausführung ›Lollipop‹ erübrigen eine Vielzahl an Sonderwerkzeugen. Auf einer Kugel befinden sich drei Schneiden auf 305° am Umfang. So kann das Fräswerkzeug, wie der Hersteller erklärt, an nahezu allen Konturen flexibel auch rückwärts entgraten. Das vereinfacht und beschleunigt beispielsweise, Bohrungen und Nuten in chirurgischen Platten zuverlässig zu entgraten. Dank ihrer Ausführung aus Feinstkorn-Hartmetall mit sehr dünnen, glatten, wärmebeständigen und bis zu 7000 HV harten Beschichtungen sowie scharfen Schneiden eignen sich die Entgratwerkzeuge auch für schwierig zu bearbeitende Werkstoffe, zum Beispiel korrosionsbeständige, zähharte Chrom- und Nickelstähle, Kobalt-Chrom- und  Titanlegierungen, Gusseisen, Buntmetalle und in der Medizintechnik häufig genutzte, hoch abriebfeste Kunststoffe (PEEK, PMMA).

 

Die Entgratwerkzeuge können laut Unternehmen bei hohen Vorschubgeschwindigkeiten arbeiten und sind in Verbindung mit langen Standzeiten sehr wirtschaftlich. Um einfach und schnell geeignete Fräswege zum Entgraten programmieren zu können, unterstützen die Spezialisten des Unternehmens Anwender mit geeigneten Strategien in der CAD/CAM-Software SolidCAM.

 

Auf Anfrage werden auch individuell optimierte Entgratwerkzeuge konstruiert. So passt er beispielsweise die Durchmesser, die Längen, die Formen, die Anzahl der Schneiden und die Beschichtungen spezifisch an die zu entgratenden Werkstückkonturen beziehungsweise Werkstoffe an.

 

HB microtec

78532 Tuttlingen

Tel. +49 (0) 7461 1657280

Fax: +49 (0) 7461 1657281

www.hb-microtec.de

 

Messepräsenz:

AMB, Stuttgart, 13. bis 17. September 2022: Halle 1, Stand E11