Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt
Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems Consult GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Qualitätskontrolle im Reinraum

Die Automatisierung industrieller Prozesse ist ein Schritt zur digitalen Transformation. Der Prozessautomatisierung bei der Steuerung und Kontrolle eines Reinraums widmet sich ein neues Projekt.

Im Reinraum werden Prozesse mit RPA automatisiert, um die Qualitätskontrolle zu optimieren (Quelle: Fraunhofer IPA, Rainer Bez)

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart, und UiPath, ein internationaler Anbieter von Automatisierungssoftware für Unternehmen, haben eine strategische Zusammenarbeit begonnen. Ziel ist dabei, die digitale Transformation der Industrie weiter voranzutreiben. Gemeinsam sollen Anwendungsfälle für ›Robotic Process Automation‹ (RPA) in der Industrie erforscht, entwickelt und künftig gemeinsam mit Industrieunternehmen implementiert werden.

 

Einflussfaktoren erkennen

 

Beide Partner entwickeln gemeinsame Use Cases rund um die Prozessautomatisierung bei der Steuerung und Kontrolle eines Reinraums (Bild) sowie dem Monitoring eines Verfahrens zur Zellkultivierung. Das erste Projekt wird in den Reinräumen des Fraunhofer IPA durchgeführt. Während der Produktion müssen Prozesse und Umgebungsbedingungen im Reinraum ständig kontrolliert werden, um eine optimale Produktqualität zu gewährleisten und mögliche negative Einflussfaktoren frühzeitig erkennen zu können. Die Herausforderung liegt darin, die Daten aus den unterschiedlichsten Quellen (Umgebung, Prozess, Produkt) gleichzeitig zu erfassen und flexibel für weiterführende Analysen bereitzustellen. […]

 

PROJEKTPARTNER

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

D-70569 Stuttgart

Tel. +49 711 970-1800

www.ipa.fraunhofer.de

 

UiPath GmbH

D-81671 München

Tel. +49 89 356475600

www.uipath.com

Den vollständigen Artikel lesen

Zum freien PDF-Download