Newsletter | Impressum | Mediadaten | Kontakt
Logo von 3D-Micromac AG
Logo von BMF - Boston Micro Fabrication
Logo von BUSCH Microsystems Consult GmbH
Logo von COHERENT
Logo von COLANDIS GmbH
Logo von GFH GmbH
Logo von Hartmetall-Werkzeugfabrikation Paul Horn GmbH
Logo von Infotech AG
Logo von Leonhardt Graveurbetrieb
Logo von LT Ultra-Precision Technology GmbH
Logo von MAFAC - E. Schwarz GmbH & Co. KG
Logo von maxon motor gmbh
Logo von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Logo von MKS Instruments - Newport Spectra-Physics GmbH
Logo von Nanoscribe GmbH
Logo von piezosystem jena GmbH
Logo von PM B.V.
Logo von POSALUX SA
Logo von Pulsar Photonics GmbH
Logo von SCANLAB GmbH
Logo von SPHINX Werkzeuge AG
Logo von Steinmeyer Mechatronik GmbH
Logo von Fritz Studer AG
Logo von WITTMANN BATTENFELD GmbH
Logo von Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

Die Hochglanzbearbeitung sicher beherrschen

Oberflächengüten mit Spiegelglanz und Ebenheiten im Nanometerbereich lassen sich nur durch die Ultrapräzisions- zerspanung beziehungsweise Hochglanzbearbeitung realisieren. Die benötigten Diamantwerkzeuge werden in Handarbeit geschliffen.

Hochglanzzerspanung mit einer MKD-bestückten ISO-Schneidplatte von Horn

Die Hochglanzbearbeitung mit monokristallinem Diamant (MKD) gehört zu den Königsdisziplinen der spanenden Fertigung mit geometrisch bestimmten Schneiden. 20 μm Schlichtaufmaß trennen eine sehr gute von der perfekten Oberfläche mit Spiegelglanz (Bild 1). Das Einsatzspektrum ist breit gefächert: In der Schmuckindustrie sorgen die Werkzeuge für den Glanz, beispielsweise bei der Fertigung von sichtbaren Teilen einer hochwertigen Armbanduhr und den meisten Eheringen. Bei der Fertigung von Spiegeln für Weltraumteleskope garantiert die nahezu perfekte Formgenauigkeit der gefrästen Spiegelfläche einen verzerrungsfreien Blick ins All. Bei der Fertigung nahezu jeder Sehhilfe, egal ob Brille oder Kontaktlinse, sind Werkzeuge mit Diamantbestückung im Einsatz. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist der Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Hier können aufwendige und teure Polierarbeiten eingespart werden. Die Liste lässt sich er weitern, nicht zuletzt in der Medizintechnik sind diese Werkzeugsysteme fest etabliert.

 

Auch auf nicht speziellen, universellen Bearbeitungszentren lassen sich hochglänzende Oberflächen erzeugen. Die Lagerung der Antriebe und der Spindel spielt hierbei die entscheidende Rolle. Die Hochglanzzerspanung ist zumeist auf Nicht-Eisen-Metalle, Edelmetalle und faserfreie Kunststoffe begrenzt. Der wirtschaftliche Einsatz in Stahlwerkstoffen ist durch die chemische Wechselwirkung nicht ohne Weiteres möglich. Im Einsatz würde der Kohlenstoff des Diamanten in das Eisen im Stahl diffundieren und somit den Diamanten auflösen. […]

 

HERSTELLER

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH

D-72072 Tübingen

Tel. +49 7071 7004-0

www.horn-group.com

 

Den vollständigen Artikel lesen